Back to top

Audio

Desinformation: Europäische Kulturminister fordern Maßnahmen zur Medienkompetenz

Innerhalb des Europäischen Rates haben die europäischen Kulturminister eine Reihe von Maßnahmen vorgestellt, mit denen die Desinformation online bekämpft werden sollte.

Creative Europe: EU-Abgeordnete kritisieren Haushaltsplan der Kommission

Europaabgeordneten des Ausschusses für Kultur und Bildung kritisieren den revidierten Vorschlag für den Haushalt 2021-2027 für die Programme Creative Europe, Erasmus+ und Europäisches Solidaritätskorps.

EU-Kommission: 750 Milliarden Euro für Wiederaufbaufonds

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellte am 27. Mai 2020 das Konjunkturprogramm „Next Generation EU“ gleichzeitig mit einem neuen Vorschlag für den regulären mehrjährigen Finanzrahmen für die Jahre 2021 bis 2027 vor.

Jugendmedienschutz: Bund und Länder mit neuen Gesetzesentwürfen

EU-Kommission stellt revidierte Arbeitsprogramm für 2020 vor

Aufgrund der weitreichenden Auswirkungen der Corona-Krise musste das im Januar vorgestellte Arbeitsprogramm aktualisiert werden.

Corona-Steuerhilfegesetz: Verbände stellen Maßnahmenpaket vor

Eine Verbände-Allianz wandte sich am 25. Mai 2020 an den Bundeswirtschaftsminister, um auf wirksame Maßnahmen des geplanten Corona-Steuerhilfegesetz hinzuweisen. VAUNET gehört zu den Unterzeichnern des Schreibens.

Corona: Parteien zu sektorspezifischen Maßnahmen

NLM erhält volle Zuständigkeit für Telemedien

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) ist seit 16. Mai 2020 für die allgemeine Aufsicht über Telemedien gemäß § 59 Abs. 2 des Rundfunkstaatsvertrages (RStV) – mit Ausnahme des Datenschutzes - zuständig.

LFK Medienrat: Nachtragshaushalt wurde genehmigt

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) stellt finanzielle Mittel in Höhe von knapp 1 Million Euro zur Unterstützung der Hörfunklandschaft in Baden-Württemberg zur Verfügung.

Rundfunkkommission fordert Rettungspaket des Bundes

Die Rundfunkkommission der Länder hat ein Rettungspaket des Bundes für die in wirtschaftliche Not geratenen Privatrundfunk-Anbieter gefordert.

Seiten

RSS - Audio abonnieren