Back to top

Bühnen-Slider

Online Audio Monitor 2019

Zwei von drei Deutschen nutzen Online-Audio-Angebote

Die Kernergebnisse des Online-Audio-Monitors 2019 wurden auf dem Digitalradiotag in Berlin präsentiert – 44 Millionen Menschen in Deutschland hören Webradio- und Online-Audio-Inhalte, drei Millionen mehr als im Vorjahr. Webradio wird bereits von 42 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren gehört.

Neue Vorgaben für Benutzeroberflächen durch den Entwurf des Medienstaatsvertrags

Der aktuelle Entwurf des Medienstaatsvertrags sieht neue Vorgaben für Benutzeroberflächen vor, um die privilegierte Auffindbarkeit des Rundfunks auch zukünftig sicherzustellen. Professor Dr. Bernd Holznagel, Direktor des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, nimmt eine rechtliche Wertung der Vorschläge vor.

ma 2019 Audio II: Reichweite von Audioangeboten unverändert hoch

Die Reichweite von Audioangeboten in Deutschland liegt innerhalb eines 4-Wochen-Zeitraums (Weitester Hörerkreis) bei 93,8 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren, pro Tag beträgt die Reichweite 77,1 Prozent. Das geht aus den veröffentlichten Eckdaten der ma 2019 Audio II der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) hervor.

EuGH erklärt deutsches Presseleistungsschutzrecht für nicht anwendbar

Der Europäische Gerichtshof (EuGH Rs. C-299/17) hat entschieden, dass die nach dem deutschen Presseleistungsschutzrecht geltende Regel, dass Presseausschnitte („Snippets“) von Suchmaschinen nicht ohne Genehmigung des Verlags publiziert werden können, nicht anwendbar ist, da das Gesetz der EU-Kommission durch die Bundesregierung 2013 nicht vorher notifiziert worden ist. Die nun entstandene Regelungslücke wird aber durch die Umsetzung der DSM-Urheberrechtsrichtlinie und das dort niedergelegte Leistungsschutzrecht für Presseverleger in nationales Recht geschlossen werden.

RTL Com.mit Award 2019: „Local Heros“ wurden ausgezeichnet

Der Verein „Menschen.Helfen.Leben e.V.“ gewinnt den RTL Com.mit Award 2019. Der diesjährige Preis zur Ehrung von sozialem Engagement stand unter dem Motto „Local Heroes – Landleben läuft. Durch dich!“. Im Fokus standen Projekte und Initiativen, die das Leben in Dörfern und Kleinstädten attraktiver gestalten wollen.

Neue EU-Kommission: Besetzung, Aufgabenverteilung und Struktur

Margrethe Vestager bleibt Kommissarin für Wettbewerb und erhält zusätzlich Posten der exekutiven Vizepräsidentin für Digitales. Ein eigener Kommissarsposten für Digitales wurde hingegen nicht geschaffen, stattdessen werden die Aufgaben zwischen der Kommissarin für Binnenmarkt und der Kommissarin für Innovation und Jugend aufgeteilt.

20 Jahre FIRST STEPS: Joyn zeigt 20 nominierte Filme

Der Film „Futur Drei“ von Faraz Shariat hat den Hauptpreis der FIRST STEP Awards 2019 gewonnen. Auf dem Streaming-Portal „Joyn“ der ProSiebenSat1 Media SE können demnächst 20 Filme der diesjährigen Short-List abgerufen werden. Neben dem Mitbegründer des Filmpreises, der UFA Filmproduktion, zählt ProSiebenSat.1 seit 20 Jahren zu den Preisstiftern und Sponsoren des Awards. FIRST STEPS gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen für Nachwuchsfilmschaffende in Deutschland.

 

Online-Audio-Monitor 2019

Die Kernergebnisse des Online-Audio-Monitors 2019 wurden auf dem Digitalradiotag in Berlin präsentiert – 44 Millionen Menschen in Deutschland hören Webradio- und Online-Audio-Inhalte, drei Millionen mehr als im Vorjahr. Webradio wird bereits von 42 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren gehört.

BMWi- Expertenkommission „Wettbewerbsrecht 4.0“ will klare Plattformregeln

Die Plattformökonomie erfordert eine Anpassung des Wettbewerbsrechts. Zu diesem Schluss gelangt die von der Bundesregierung eingesetzte Expertenkommission „Wettbewerbsrecht 4.0“ in ihrem Abschlussbericht.

VAUNET zur Zukunft der digitalen Radioübertragung

Anlässlich des Digitalradiotags 2019 der Medienanstalten forderte der VAUNET eine schnellstmögliche Lösung der offenen Fragen für die Einführung des Übertragungsstandards DAB+ bei den privaten Radioanbietern und eine gleichberechtigte Finanzierungsgrundlage für die Privaten und die ARD.

Brutto-Werbeerlöse Internet (Juli 2019)

Die Brutto-Werbeerlöse im Internet lagen in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019 mit 1,97 Milliarden Euro über dem Vorjahresniveau (+6,5 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor

Brutto-Werbeerlöse Radio (Juli 2019)

Die Brutto-Werbeerlöse im Radio lagen in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019 mit 1,08 Milliarden Euro leicht über dem Vorjahresniveau (+1,6 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

Brutto-Werbeerlöse TV (Juli 2019)

Die Brutto-Werbeerlöse im Fernsehen lagen in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019 mit 7,89 Milliarden Euro leicht über dem Vorjahresniveau (+0,1 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

Seiten