Back to top

Bühnen-Slider

VAUNET-Prognose - Umsätze audiovisueller Medien 2018

Der Branchenverband VAUNET prognostiziert für die audiovisuellen Medien in Deutschland 2018 ein Umsatzplus von 725 Millionen Euro (+ 6,2 Prozent) auf insgesamt 12,44 Milliarden Euro. Radio-, Audio-, TV- und Bewegtbildumsätze übersteigen damit erstmals die 12-Milliarden-Euro-Umsatzmarke.

ma Audio 2018 II: Reichweite von Audioangeboten unverändert hoch

98,9 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren haben schon einmal ein Radio- und/oder Audioangebot gehört. Zu diesem Ergebnis kommt die Mediaanalyse ma Audio 2018 II, die die Daten der ma IP Audio und der ma Radio zusammenführt. Der weiteste Hörerkreis der Radioangebote, also die Reichweite innerhalb von vier Wochen, liegt bei 93,7 Prozent.

Präsentationen zur TIF-Sitzung vom 11.09.2018

Die Sitzung des Technik und Innovationsforums fand am 16. Oktober bei QVC in Düsseldorf statt.

Login-Standard netID mit 60 Partnerseiten gestartet

Am 8. November 2018 ist der offene Login-Standard netID gestartet. Bei 60 digitalen Angeboten von netID Partnern aus verschiedenen Branchen können Kunden nun den einheitlichen Login-Standard der European netID Foundation verwenden.

ProSiebenSat.1 Digital für HbbTV-Award 2018 nominiert

ProSiebenSat.1 Digital zählt zu den Nominierten des europäischen HbbTV-Awards 2018. Das Münchner Unternehmen und VAUNET-Mitglied steht mit seinem Red Button Entertainment Feed in der Endauswahl für die Kategorie "Best use of HbbTV for content discovery (VOD and Guides)".

Bundeskartellamt möchte Prüfung der Fusion von Vodafone und Liberty übernehmen

Das Bundeskartellamt hat beantragt, die Fusion von Vodafone und Liberty, soweit sich dieser Zusammenschluss auf Märkte in Deutschland auswirkt, von der EU-Kommission nach Deutschland zu verweisen.

Noch keine Einigung der EU-Finanzminister zur Einführung einer europäischen Digitalsteuer

Die Diskussion um eine mögliche Digitalsteuer spaltet weiterhin die Europäische Union. Während des letzten EU-Finanzrats am 6. November hat Frankreich weiterhin Druck gemacht und den Beschluss der EU-Digitalsteuer bis zum Ende des Jahres gefordert. Ob bis dahin Einigkeit erreicht wird, ist fraglich.

Zurückhaltendes Abwarten der Bundesregierung bei Fernsehpiraterie

Im August 2018 hat der VAUNET seine Studie zum wirtschaftlichen Schaden durch Fernsehpiraterie veröffentlicht. Demnach nutzen 1,9 Millionen Personen in Deutschland regelmäßig illegale Live-TV-Signale von Pay- und Free-TV-Anbietern. Zu den meistgenutzten illegalen linearen TV-Inhalten gehören Sport, fiktionale Inhalte und Dokumentationen. Den Medienunternehmen entgehen damit Einnahmen von mehr als 430 Millionen Euro pro Jahr.

EU-Ministerrat verabschiedet neue AVMD-Richtlinie

Nachdem das Europäische Parlament am 2. Oktober förmlich über den Text abgestimmt hat, hat der Rat die neue AVMD-Richtlinie am 6. November offiziell verabschiedet. Damit wurde der Novellierungsprozess, der bereits im Mai 2016 begonnen hatte, beendet.

Zweiter Teil des FSM-Jugendmedienschutzindexes

Nur 50 Prozent der Lehrkräfte und Fachpädagogen trauen sich zu, Kinder und Jugendliche im Umgang mit Online-Risiken zu unterstützen oder zu beraten. Zu diesem Ergebnis gelangt der zweite Teil der von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstleister (FSM) herausgegebenen Studie „Jugendmedienschutzindex“. Während sich der erste Studienteil den Eltern und Heranwachsenden gewidmet hatte, steht im zweiten Block die Befragung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften im Mittelpunkt.

Nominierte für Niedersächsischen Medienpreis stehen fest

Die Jury des Niedersächsischen Medienpreises hat die Nominierungen für das laufende Jahr 2018 bekanntgegeben. Aus 278 Einreichungen wurden insgesamt 22 Beiträge in acht Kategorien ausgewählt. Zu den möglichen Preisträgern zählen unter anderem Antenne Niedersachsen und Radio 21 im Bereich Hörfunk sowie RTL Nord und Sat.1 Regional im Bereich Fernsehen.

Katharina Behrends zur neuen Vorsitzenden des VAUNET Arbeitskreises Pay-TV gewählt

Die Mitglieder des VAUNET Arbeitskreises Pay-TV haben Katharina Behrends, Managing Director Central and Eastern Europe bei NBC Universal International Networks und Mitglied im Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia des VAUNET, einstimmig zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt.

Seiten