Back to top

Bühnen-Slider

ma 2019 Audio I: Reichweite von Audioangeboten unverändert hoch

Die Reichweite von Audioangeboten in Deutschland liegt bei 98,9 Prozent, innerhalb eines 4-Wochen-Zeitraums hören 95,2 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren Angebote. Das geht aus den veröffentlichten Eckdaten der ma 2019 Audio I der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hervor.

TV für Alle - barrierefreie TV-Angebote

Der gemeinnützige Berliner Verein Sozialhelden startet in Kooperation mit den Medienanstalten, ARD, ZDF und dem VAUNET das Inklusionsprojekt „TV für Alle“. Die neue Website zeigt im elektronischen Programmführer eine Übersicht der barrierefreien TV-Angebote in Deutschland.

Sonderkonditionen bei der ANGA COM 2019

Bei der ANGA COM 2019 vom 4. bis 6. Juni 2019 in Köln erhalten VAUNET-Mitglieder einen exklusiven Rabatt von 15% auf alle Kongress- und Messetickets.

Stellungnahme europäischer Verbände zur Platform-to-Business-Verordnung

Nach der Verabschiedung der sogenannten Platform-to-Business-Verordnung durch das Europäische Parlament nehmen die europäischen Rundfunkverbände Stellung und formulieren weitere Forderungen.

Künstliche Intelligenz: EU-Pilotprojekt startet im Sommer

Die EU-Kommission hat am 8. April 2019 ihren Leitfaden "Ethics guidelines for trustworthy AI" veröffentlicht. Er war zuvor von einer Expertengruppe erarbeitet worden. Der Leitfaden befasst sich unter anderem mit Fragen des Datenschutzes, der Diskriminierungsfreiheit und der Transparenz.

Umsätze der Musikindustrie 2018

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2018 leicht rückläufig entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,82 Milliarden Euro, etwa 1,1 Prozent weniger als 2017. Den größten Anteil hatte dabei erstmals der digitale Musikverkauf knapp vor den physischen Verkäufen.

Wie lokale und regionale Medienvielfalt sichern?

Auf Einladung der Thüringer Landesmedienanstalt und der Thüringer Staatskanzlei diskutierten Experten am 11. April 2019 über lokale und regionale Medienvielfalt. Anlass für das Zusammentreffen war die Präsentation des vom Institut für Europäisches Medienrecht e. V. (EMR) erstellten Gutachtens „Aktive Sicherung lokaler und regionaler Medienvielfalt – Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen“.

Brutto-Werbeerlöse Internet (März 2019)

Die Brutto-Werbeerlöse im Internet lagen im ersten Quartal des Jahres 2019 mit 820 Millionen Euro über dem Vorjahresniveau (+ 2,9 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

Brutto-Werbeerlöse Radio (März 2019)

Die Brutto-Werbeerlöse im Radio lagen im ersten Quartal des Jahres 2019 mit 469 Millionen Euro über dem Vorjahresniveau (+ 1,6 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

Brutto-Werbeerlöse TV (März 2019)

Die Brutto-Werbeerlöse im Fernsehen lagen im ersten Quartal des Jahres 2019 mit 3,42 Milliarden Euro leicht unter dem Vorjahresniveau (- 2,7 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

TV-Monitor 2018: fast 30 Millionen Haushalte mit HDTV-Empfang

Dem TV-Monitor 2018 im Auftrag von SES zufolge liegt der Anteil der HDTV-Haushalte in Deutschland inzwischen bei 77,8 Prozent. Allein über Satellit empfangen 13,5 Millionen Haushalte ihr TV-Programm primär in HD-Qualität. Hinzu kommen 12,1 Millionen Kabelhaushalte, über 2,5 Millionen IPTV-Haushalte und auch 1,7 Millionen DVB-T-Haushalte.

Ungerechtfertigte Steuervorteile für öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten

Nach Auffassung des Bundesrechnungshof sind die steuerlichen Vorteile, die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bei gewerblichen Einnahmen genießen, nicht gerechtfertigt. Dies führte in den letzten zehn Jahren zu Subventionen von rund 55 Millionen Euro.

Seiten