Back to top

Bundesjustizministerium: geringere Werbekennzeichnungspflicht für Influencer

14.02.2020

Influencer Marketing in sozialen Medien soll mehr Rechtsicherheit erhalten. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat am 13. Februar 2020 einen Vorschlag zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) vorgelegt. Darin soll klargestellt werden, dass der kommerzielle Zweck einer geschäftlichen Handlung in der Regel nicht anzunehmen ist, wenn diese vorrangig der Information und Meinungsbildung dient und für diese kein Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung gewährt wurde.

Verbände haben bis zum 13. März 2020 Zeit zur Stellungnahme.

Themen: