Back to top

Brutto-Werbeumsätze 2018

15.01.2019

Die Brutto-Werbeumsätze sind im Jahr 2018 über alle Mediengattungen auf insgesamt 31,9 Milliarden Euro (2017: 31,9 Mrd. Euro) gestiegen. Das entspricht einem Wachstum von 0,03 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, erlaubt jedoch keine Rückschlüsse auf die Entwicklung der Netto-Werbeerlöse. Den größten Anteil daran verbuchte das Fernsehen mit 15,33 Milliarden Euro. Das Internet belegte mit 2,66 Milliarden Euro Rang 4, Radio lag mit 1,95 Milliarden Euro auf Platz 6. Mobile erreichte rund 1,00 Milliarden Euro.

Der Brutto-Anteil des Fernsehens liegt demnach unverändert bei 48,1 Prozent, das Internet kommt auf 8,3 Prozent, Radio liegt bei 6,1 Prozent und Mobile erreicht einen Anteil von 3,2 Prozent.

Wie im Vorjahr konnte Mobile mit 58,6 Prozent allerdings bei Weitem das größte Bruttowachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Radio verbuchte ein Plus von knapp 1,97 Prozent, Fernsehen ein Minus von 0,01 Prozent. Die Werbeumsätze im Internet gingen laut Nielsen um 6,86 Prozent zurück.

Zu beachten ist dabei allerdings, dass die von Nielsen erfassten Brutto-Werbeerlöse lediglich einen Indikator für den Brutto-Werbedruck darstellen, bei dem außerdem diverse Sondereffekte zur Geltung kommen und der keine direkten Rückschlüsse auf die Entwicklung der realen Nettowerbeerlöse erlaubt.

Brutto-Werbeerlöse TV (2018)
Brutto-Werbeerlöse Radio (2018)
Brutto-Werbeerlöse Online (2018)
 

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter

Johannes Leibiger

Referent Medienwirtschaft