Back to top

Netto-Werbeerlöse Fernsehen

28.05.2011

Die Netto-Werbeeinnahmen im Fernsehen lagen im zurückliegenden Jahr bei 3,95 Milliarden Euro (2009: 3,64). Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 8,6 Prozent (der VPRT war in seiner im Herbst 2010 veröffentlichten Prognose noch von einem Netto-Wachstum der Fernsehwerbung in Höhe von ca. 6 Prozent ausgegangen). Im Gattungsvergleich erreichte die Fernsehwerbung damit erstmals die höchsten Netto-Werbeeinnahmen aller vom ZAW erfassten Gattungen und konnte ihren Netto-Werbemarktanteil um einen Prozentpunkt auf 21 Prozent (2009: 20) ausbauen. Die werbestärksten Branchen im Fernsehen waren: Süßwaren , Pkw, Arzneimittel und Online-Dienste.

Die Netto-Werbeeinnahmen aller Werbeträger sind im Jahr 2010  insgesamt um 2,1 Prozent auf  insgesamt 18,75 Milliarden Euro (2009: 18,37) angestiegen.

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Mitglied der Geschäftsleitung / Markt- und Geschäftsentwicklung, Kaufmännischer Leiter