Back to top

Trilog klammert zumindest Radio beim Energy-Labelling aus

26.04.2017

Bei den Regelungen zur Kennzeichnung des Energieverbrauchs wird zumindest das Radio ausgenommen. Der zuletzt von EU-Kommission, EU-Parlament und EU-Präsidentschaft ausgehandelte Kompromiss bezieht sich bei der Kennzeichnung von sogenannter „weißer Ware“ (Kühlschränke, Öfen, Waschmaschinen etc.) explizit auf visuelle Werbung. Das Anliegen der Werbungtreibenden und Medien, diese Kennzeichnung nur nur am Point of Sale zu verlangen, wurde nicht umgesetzt. AER konnte erreichen, dass Radiowerbung künftig keine Kennzeichnung des Energieverbrauchs enthalten muss.

Das EU-Parlament soll den Entwurf im Juni beschließen, der erstmals das Radio explizit ausklammert und als gesondertes Medium begreift.

Ansprechpartner

Anne Peigné

European Affairs Manager