Back to top

Mehr als 3000 audiovisuelle Abrufdienste in Europa

28.05.2013

In Europa gibt es mehr als 3000 audiovisuelle Abrufdienste. Einer Auswertung der MAVISE-Datenbank durch die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle zufolge haben 2733 Dienste ihren Sitz in Europa, 354 weitere sind in mindestens einem europäischen Land abrufbar. 447 der in Europa ansässigen Dienste bieten Spielfilme zum Abruf an, 44 sind Filmtrailerdienste und 10 bieten Zugang zu Filmarchiven.

Luxemburg beherbergt der Untersuchung zufolge die meisten Abrufdienste in Europa. Allerdings seien nur sehr wenige davon für den luxemburgischen Markt, die anderen zielten auf die anderen europäischen Länder sowie Länder in Afrika, Asien oder im Mittleren Osten. Auf den folgenden Plätzen der Auswertung liegen die großen europäischen Staaten Großbritannien, Frankreich und Deutschland, die auch über zahlreiche Spielfilmangebote für den heimischen Markt verfügen.

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Geschäftsführer