Back to top

Urheberrecht-Richtlinie: Appell des europäischen Fernseh- und Filmsektors

07.02.2019

Europäischer Fernseh- und Filmsektor warnt vor bedrohlichen Auswirkungen auf Kreation, Finanzierung und Vertrieb von Filmen und audiovisuellen Produktionen

In einem gemeinsamen Schreiben an die politischen Entscheidungsträger warnt der europäische Film- und Fernsehsektor vor den Auswirkungen der derzeit diskutierten Regelungen der Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Der deutsche Film- und Fernsehsektor hatte sich in diesem Sinne ebenfalls am Dienstag geäußert (siehe hier).

Europäische TV Sender und Produzenten fordern eine Rückbesinnung auf die ursprünglichen Ziele der Richtlinie zum Urheberrecht. Kompromisse um jeden Preis zur Verabschiedung der Richtlinie dürfen nicht dazu führen, den audiovisuellen Sektor nachhaltig zu schädigen. Vertragsfreiheit muss gewahrt bleiben, um Investitionen in audiovisuelle Inhalte zu gewährleisten.

Das Schreiben finden Sie unten unter "Dokumente".

Themen: