Back to top
VAUNET Verband Privater Medien

Partnerorganisationen

Der VAUNET arbeitet aktiv an der Gestaltung wirtschafts- und ordnungspolitischer Rahmenbedingungen für Medienunternehmen in Deutschland und Europa. Dazu gehören auch der Aufbau und die Pflege geeigneter organisatorischer Strukturen, beispielsweise die Gründung von und Mitarbeit in Einrichtungen der freiwilligen Selbstkontrolle, die Beteiligung an markt- und länderübergreifenden Institutionen sowie die Mitwirkung in weiteren Partnerorganisationen der Medienbranche.

Ein Überblick der Beteiligungen & Partnerorganisationen:

Europa

ACT – Association of Commercial Television in Europe
AER – Association of European Radio
egta – Association of Television and Radio Sales Houses
CW – Creativity Works!
EASA – European Advertising Standards Alliance
AIG – Advertising Information Group
EDDA – European Interactive Digital Advertising Alliance
WSG – Wider Spectrum Group
DRM – Digital Radio Mondiale
RadioDNS
 

Werbung, Forschung, Datenschutz

ZAW – Zentralverbandes der Deutschen Werbewirtschaft
Deutscher Werberat
Screenforce
Radiozentrale
ag.ma – Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse
IVW – Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern
AGF – Videoforschung
agof – Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung
INFOnline – Digital Audience Measurement
DDOW – Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung
Radioplayer Deutschland

 

Jugendschutz & Gleichstellung

FSF – Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen
FSM – Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia
fragFinn
Media Smart
„TV für Alle“ – ein Projekt des Sozialhelden e.V.
Themis – Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt
Initiative kulturelle Integration
Inklusionsrat der Bundesregierung
Deutscher Medienrat
Nationaler Aktionsplan Integration

 

Kultur- und Filmförderung

Deutscher Kulturrat
FFA – Filmförderungsanstalt
Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung
Forum Kultur- und Kreativwirtschaft

 

Technologie

Deutsche TV-Plattform
5G Media Initiative
UP KRITIS
Fokusgruppe 5G des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
BNetzA – Bundesnetzagentur

 

Allianzen

Deutsche Content Allianz
DMS – Deutsches Medienschiedsgericht

 

Verwertungsgesellschaften

GEMA
GVL – Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten
Corint Media  Copyright International Media

 

 

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 15)

Schmid weist auf die Bedeutung der Werbung für funktionierende soziale Marktwirtschaft in Europa hin

Der VPRT-Vorstandsvorsitzende, Dr. Tobias Schmid, hat erneut auf die hohe Bedeutung von Werbung hingewiesen. Die Freiheit der Werbung sei ein selbstverständliches Gut in Deutschland und Europa. Der Beitrag ist nachzulesen in der Reihe Standpunkte des Zentralverbandes der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW).

Deutsche TV-Plattform wählt neuen Vorstand

Andre Prahl, Bereichsleiter Programmverbreitung bei der Mediengruppe RTL Deutschland, ist zum neuen Vorsitzenden der Deutschen TV-Plattform gewählt worden. Neben der Neuwahl des insgesamt sechsköpfigen Vorstands beschloss die Mitgliederversammlung auch die Ausrichtung von drei Arbeitsgruppen.

Fachleute diskutierten über die Wirkung von Werbung im TV

Unter dem Titel „Werbecheck: Was wirkt noch?“ sind Branchenfachleute beim 1. Expertenforum 2016 der Screenforce zusammengekommen. Dabei betrachteten sie die beiden Säulen, auf denen der Erfolg der Marketingkommunikation und Werbung vor allem beruht im Detail.

Studie belegt Wirkung von Fernsehwerbung auf Alltagsgespräche

Die Werbung im Fernsehen hat deutliche Abstrahleffekte auf Alltagsgespräche und das Onlineverhalten. Der Gattungsstudie „Screenlife 2015“ zufolge wird ein großer Teil der Suchanfragen bei Google von Fernsehwerbung angestoßen. Auch Gespräche über Produkte werden ebenfalls sehr stark von klassischer Werbung beeinflusst.

Wirkstoff TV wird zu Screenforce – The Magic of TV

Die Gattungsinitiative Wirkstoff TV hat ihre Positionierung überarbeitet und reagiert damit auf die Veränderungen in der Bewegtbildnutzung. Man stehe für Bewegtbild auf allen Bildschirmen, erklärte Geschäftsführer Martin Krapf auf dem TV-Wirkungstag 2015. Deshalb habe man sich einen neuen Namen gegeben.

Doetz: Die Politik ist zunehmend bereit, der Bedeutung der Inhalteindustrie gerecht zu werden

Der Bevollmächtigte des VPRT-Vorstands für die Deutsche Content Allianz (DCA), Jürgen Doetz, hat die Einbeziehung der Interessen der Kultur- und Kreativwirtschaft in die Digitale Agenda der Bundesregierung in einem Interview mit dem Magazin Promedia begrüßt.

Befragung zu Kooperationen in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Im Rahmen des Monitorings Kultur- und Kreativwirtschaft führt das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) eine Befragung zum Kooperationsverhalten von Selbstständigen und Unternehmen in der Kultur- und Kreativwirtschaft durch.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden