Back to top
VAUNET Verband Privater Medien

Partnerorganisationen

Der VAUNET arbeitet aktiv an der Gestaltung wirtschafts- und ordnungspolitischer Rahmenbedingungen für Medienunternehmen in Deutschland und Europa. Dazu gehören auch der Aufbau und die Pflege geeigneter organisatorischer Strukturen, beispielsweise die Gründung von und Mitarbeit in Einrichtungen der freiwilligen Selbstkontrolle, die Beteiligung an markt- und länderübergreifenden Institutionen sowie die Mitwirkung in weiteren Partnerorganisationen der Medienbranche.

Ein Überblick der Beteiligungen & Partnerorganisationen:

Europa

ACT – Association of Commercial Television in Europe
AER – Association of European Radio
egta – Association of Television and Radio Sales Houses
CW – Creativity Works!
EASA – European Advertising Standards Alliance
AIG – Advertising Information Group
EDDA – European Interactive Digital Advertising Alliance
WSG – Wider Spectrum Group
DRM – Digital Radio Mondiale
RadioDNS

 

Werbung, Forschung, Datenschutz

ZAW – Zentralverbandes der Deutschen Werbewirtschaft
Deutscher Werberat
Screenforce
Radiozentrale
ag.ma – Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse
IVW – Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern
AGF – Videoforschung
agof – Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung
INFOnline – Digital Audience Measurement
DDOW – Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung

 

Jugendschutz & Gleichstellung

FSF – Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen
FSM – Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia
fragFinn
„Ein Netz für Kinder“
Media Smart
„TV für Alle“ – ein Projekt des Sozialhelden e.V.
Themis – Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt
Initiative kulturelle Integration
Inklusionsrat der Bundesregierung

 

Kultur- und Filmförderung

Deutscher Kulturrat
FFA – Filmförderungsanstalt

 

Technologie

Deutsche TV-Plattform
IRT – Institut für Rundfunktechnik
BNetzA – Bundesnetzagentur

 

Allianzen

Deutsche Content Allianz
DMS – Deutsches Medienschiedsgericht

 

Verwertungsgesellschaften

GEMA
GVL – Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten
VG Media – Gesellschaft zur Verwertung der Urheber- und Leistungsschutzrechte von Sendeunternehmen und Presseverlegern

 

Kampagnen

Schau HD-TV
#SchaltDichEin

 

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 15)

Neuer Staatenbericht zur UN-Behindertenrechtskonvention veröffentlicht

Die Bundesregierung hat ihren zweiten und dritten Staatenbericht zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention dem Bundestag vorgelegt. Darin wird unter anderem das gestiegene Engagement der privaten TV-Veranstalter im Bereich Barrierefreiheit dargestellt. Bis zum 1. Oktober 2019 muss Deutschland den Bericht der UNO übergeben.

Justizministerkonferenz: Beschlüsse zu Hasskriminalität, KI und Leistungsschutzrecht

Die Justizministerkonferenz der Länder hat auf ihrer Tagung am 5. und 6. Juni 2019 an den Bund appelliert, die gesetzlichen Grundlagen zur Bekämpfung von Hasskriminalität zu verbessern. Zudem positionierten sich die Länderminister zu den Themen Künstliche Intelligenz und Leistungsschutzrecht an Daten.

Medienberichte: Länderinnenminister beraten über Zugriff auf Smart-Home- und 5G-Daten

Laut Medienberichten wollen die Innenminister der Länder den Sicherheitsbehörden den Zugang zu digitalen Daten der sogenannten Smart-Home-Nutzung ermöglichen. Die am 12. Juni 2019 tagende Innenministerkonferenz will beschließen, bis zum Herbst eine Handlungsempfehlung zu erarbeiten.

Redaktionsgeheimnis: Bundesinnenminister will Verfassungsschutz- und BND-Gesetz-Entwurf nachbessern

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat angekündigt, im umstrittenen Entwurf zur Änderung des Verfassungsschutzgesetzes und des Gesetzes über den Bundesnachrichtendienst den Schutz von Journalisten zu verbessern. Der Referentenentwurf sieht derzeit keinen ausdrücklichen Ausnahmetatbestand für Journalisten vor.

Geheimnisschutzgesetz: Bundestag stärkt die Pressefreiheit

Der Bundestag hat das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen mit verbesserten Regelungen für die journalistische Praxis beschlossen. VAUNET hatte sich mit anderen Verbänden und den Journalistenvereinigungen für eine deutliche Nachbesserung des Gesetzentwurfes ausgesprochen.

Arbeitsmarkt 2018: mehr Jobs in der Werbe- und Medienbranche

Die Stellenangebotsanalyse des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft zeigt eine positive Entwicklung für das Jobangebot der Werbe- und Medienbranche in 2018. Die Anzahl der Jobangebote in der Werbewirtschaft Deutschlands stieg im zurückliegenden Jahr auf insgesamt 7.056 offene Stellen an.

Vorträge des 2. Screenforce Expertenforums online abrufbar

Nachfolgend dem 2. Expertenforum der Screenforce am 2. Oktober sind nun auch die Fotos, Präsentationen und Vorträge verfügbar.

AGF erweitert Gewichtungsmodell

Die AGF Videoforschung (AGF) erweitert ihr dem Fernsehpanel bisher zugrundeliegendes und bewährtes Gewichtungsmodell zum 01.01.2019 um neue Merkmale. Die AGF will sich damit den soziodemografischen und gesellschaftlichen Veränderungen sowie der steigenden Angebotsvielfalt im Bereich Bewegtbild anpassen.

Neuer Vorstand für Deutsche TV-Plattform gewählt

Die Deutsche TV-Plattform hat im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung Andre Prahl für zwei weitere Jahre als Vorstandsvorsitzenden bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wählten die Vertreter der über 50 Mitgliedsfirmen, Organisationen und Institutionen Dr. Michael Rombach und Markus Zumkeller.

ZAW bringt neues Rahmenschema an den Start

Der Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) hat umfassend überarbeitete Standards für die Konzeption, Durchführung und Dokumentation von Werbeträgeranalysen vorgestellt. Das neue Rahmenschema soll Methode und Auswahltechniken von Werbeträgeranalysen besser erkennbar und für den Wettbewerb vergleichbar machen.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden