Back to top

Deutscher Werberat

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

Werberat muss trotz steigender Beschwerdezahlen kaum mehr Werbung beanstanden

Die Zahl der beanstandeten Werbeschaltungen ist laut der Jahresbilanz des Werberates für das Jahr 2015 kaum gestiegen. Von den insgesamt 622 Werbeschaltungen, zu denen Beschwerden bei dem Selbstkontrollgremium eingegangen waren, mussten nur 114 beanstandet werden.

Werberat rügt Werbung von sechs Unternehmen

Der Werberat hat sechs uneinsichtige Firmen wegen ihrer Werbung gerügt, nachdem sie diese trotz Beanstandung nicht absetzen oder korrigieren wollten. Wie die Selbstkontrolleinrichtung der deutschen Werbewirtschaft mitteilte, handelte es sich in allen Fällen um sexistische und zum Teil auch um gewaltbagatellisierende Werbung.

Geringe Zunahme bei Beschwerden über Werbung im ersten Halbjahr 2015

Die Zahl der gegenüber dem Deutschen Werberat kritisierten Werbemaßnahmen ist im ersten Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Insgesamt musste das Gremium über 4 Prozent mehr Werbemaßnahme entscheiden als im ersten Halbjahr 2014, sprach dabei aber auch mehr Freisprüche aus.

Geprüfte Beschwerden über Werbung haben 2014 leicht zugenommen

Die Zahl der geprüften Beschwerden beim Deutschen Werberat über Werbeschaltungen ist im Jahr 2014 leicht angestiegen. Insgesamt überprüfte der Werberat im vergangenen Jahr 566 Werbemotive und -spots, 8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Deutscher Werberat überarbeitet Verhaltensregeln gegen Diskriminierung

Der Deutsche Werberat hat seine Verhaltensregeln gegen Herabwürdigung und Diskriminierung von Personen unter Berücksichtigung der aktuellen Spruchpraxis aktualisiert.

Deutscher Werberat zieht Halbjahresbilanz

Die Zahl der im ersten Halbjahr 2014 beim Deutschen Werberat eingegangenen Beschwerden ist fast genauso hoch wie im Vorjahreszeitraum. Die Summe der ausgesprochenen Rügen betrug acht.

Deutscher Werberat sah sich 2013 mehr Beschwerden gegenüber

Der Deutsche Werberat zählte im vergangenen Jahr rund 26 Prozent mehr Beanstandungen. Die Durchsetzungsquote bei den beanstandeten Fällen lag bei 88 Prozent.

Bundesrat nimmt zu Konvergenz-Grünbuch der EU-Kommission Stellung

Der Bundesrat hat sich in seiner Stellungnahme zum Konvergenz-Grünbuch der EU-Kommission u. a. zu den Themen Plattformregulierung, Netzneutralität, Urheberrecht, Jugendschutz und Barrierefreiheit geäußert.

Werbeverstöße steigen in 2012 an

Der Deutsche Werberat zählte im vergangenen Jahr rund 16 Prozent mehr Beanstandungen. Die Durchsetzungsquote bei den beanstandeten Fällen blieb konstant bei 92 Prozent.

Deutscher Werberat feiert 40-jähriges Bestehen

Rund 18.000 Beschwerden aus der Bevölkerung über knapp 8.000 Werbeaktivitäten hat das Gremium in den vergangenen 40 Jahren bearbeitet. Bei etwa einem Drittel davon erwirkten die Proteste den Rückzug oder die Änderung der Werbung.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden