Back to top

Netz- und Plattformregulierung

Rundfunkkommission plant Auftragsflexibilisierung

Die Staats- und Senatskanzleien der Länder planen, den Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks neu zu gestalten. Laut Medienberichten wollen die Länder den Rundfunkanstalten mehr Flexibilität in ihrer Angebotsgestaltung einräumen, um die digitale Transformation zu erleichtern.

LFM-Studie: Frust über Hass im Netz nimmt zu

Mehr als drei Viertel der Deutschen erleben Hass im Netz. Gleichzeitig steigt die Angst vor Hasskommentaren, aber auch die Wut über die Verfasserinnen und Verfasser solcher Kommentare

Audio- und Video-Transkription mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz

Video- oder Audio-Dateien werden immer noch häufig manuell transkribiert und Live-Events werden selten mit Untertitel gestreamt. Dabei bieten KI-Technologien bereits sehr gute Lösungen im Bereich Speech-to-Text an.

EU: Terroristische Inhalte müssen innerhalb einer Stunde entfernt werden

Europäischen Parlament verabschiedet am 28. April 2021 ein neues Gesetz zur Bekämpfung der Verbreitung von terroristischen Inhalten im Internet.

Kulturfrequenzen: Neuer 3-Punkte-Forderungskatalog der Initiative SOS

Vor dem Hintergrund eines Verlusts des Frequenzspektrums für drahtlose Produktionsmittel hat die Initiative SOS – Save our Spectrum ihre Forderungen nochmals in einem 3-Punkte-Katalog   bei den politischen Entscheidungsträgern hinterlegt.

Medienanstalten beteiligen sich an der EU-Konsultation zu politischer Werbung

Sowohl VAUNET als auch die Medienanstalten und die ERGA haben sich mit Stellungnahmen an einer EU-Konsultation beteiligt, um mehr Transparenz von politischer Werbung zu verankern.

TV-Monitor 2020: Fast 90 Prozent der TV-Haushalte in Deutschland empfangen HDTV

Dem ASTRA TV-Monitor 2020 zufolge liegt der Anteil der HDTV-Haushalte in Deutschland inzwischen bei 88 Prozent. Allein über Satellit empfangen 15,3 Millionen Haushalte ihr TV-Programm primär in HD-Qualität. Hinzu kommen 13,3 Millionen Kabelhaushalte, knapp 3,2 Millionen IPTV-Haushalte und auch 1,5 Millionen DVB-T-Haushalte.

Medienanstalten veröffentlichen Jahrbuch 2020

Die Medienanstalten veröffentlichten aktuell ihr Jahrbuch 2020. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie attestieren sie, dass der vielfältigen Medienlandschaft eine relevante Rolle für das Funktionieren der Demokratie zufällt.

Wichtiges Signal der BNetzA: UHF-Frequenzen werden Kultur und Rundfunk zugesichert

Das UHF-Band der sogenannten „Kulturfrequenzen“ soll „bis mindestens 2030“ der Kultur und den Rundfunkanstalten zur Verfügung stehen, bestätigte nun Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden