Back to top

Hybride Endgeräte

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

Smart TV Award: bis 29. Februar 2020 bewerben

Die Deutsche TV-Plattform verleiht zusammen mit MEDIENTAGE MÜNCHEN erstmals einen Smart TV Award für besondere Innovationen, Apps und Services rund um das vernetzte Fernsehen. Unterstützt wird der Award vom MedienNetzwerk Bayern.

CES 2020: Aktuelle Anlayse zum Smart-TV-Markt

Mehr als 70 Prozent der US-Breitband-Haushalte besitzen mindestens ein Streaming-Entertainment-Produkt und 50 Prozent einen Smart TV. Davon sind 77 Prozent der Smart TVs, die im Besitz von US-Breitband-Haushalten sind, an das Internet angeschlossen.

„Semantisches TV“ vor Marktreife?

In Berlin stellte Dr. Matthieu Deru vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) das „semantische TV“ der Zukunft vor. Dahinter steckt der Ansatz eines intelligenten Fernsehsystems namens Swoozy.

Umfrage: Deutsche setzen beim Kauf auf Smart TV

Smart TVs, Fernseher mit Internetzugang setzen sich mehr und mehr im Markt durch. Eine aktuelle gfu-Studie ergab, dass mittlerweile 51 Prozent der Haushalte ein solches Gerät besitzen.

ProSiebenSat.1 Digital für HbbTV-Award 2018 nominiert

ProSiebenSat.1 Digital zählt zu den Nominierten des europäischen HbbTV-Awards 2018. Das Münchner Unternehmen und VAUNET-Mitglied steht mit seinem Red Button Entertainment Feed in der Endauswahl für die Kategorie "Best use of HbbTV for content discovery (VOD and Guides)".

gfu-Studie 2018: Smart-TV hat sich etabliert, UHD wächst weiter

Fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland besitzt ein Smart-TV-Gerät. Auch die Ausstattung mit Ultra HD-TV-Geräten steigt ebenfalls weiter an. Zu diesem Ergebnis gelangt die diesjährige Konsumentenstudie der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu).

CDU/CSU und SPD verständigen sich auf Bildung einer Bundesregierung

Deutschland braucht „einen starken öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunk und eine starke und vielfältige Presselandschaft“. Dies ist eine der zentralen medienpolitischen Aussagen des von CDU, CSU und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrages zur Schaffung einer neuen Bundesregierung.

Medienanstalten sprechen sich für Regulierung von Smart-TV-Oberflächen aus

Die Benutzeroberflächen von Smart-TVs und Set-Top-Boxen sollten nach Ansicht der Medienanstalten in die Plattformregulierung einbezogen werden. Nur so könne eine diskriminierungsfreie Auffindbarkeit der Programme für die Zuschauer sichergestellt werden.

gfu Studie 2017: 88 % der Smart-TV-Geräte ans Internet angeschlossen

Aktivierte Smart-TV-Geräte werden von jüngeren Zuschauern intensiver genutzt als herkömmliche Fernsehbildschirme, laute ein Ergebnis der aktuellen Consumer-Trend-Studie der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu).

ZAK beauftragt Monitoring von Benutzeroberflächen von Smart-TVs und Receivern

Die Medienanstalten möchten ihren gesetzlichen Auftrag zur Regulierung der Benutzeroberflächen der Plattformbetreiber auf EPGs, Portale oder Navigatoren von Smart-TVs und Receivern erweitern. Die ZAK hat hierzu ein systematisches Monitoring in Auftrag gegeben.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden