Back to top

Infrastruktur

Neue DVTP-Arbeitsgruppen legen Themenbereiche fest

Die neuen Arbeitsgruppen der Deutschen TV-Plattform haben auf ihren ersten Sitzungen die Themenfelder bestimmt und die federführenden Personen benannt.

Drei Viertel der Fernsehzuschauer in Bayern empfangen ihr Programm digital

Digitales Satellitenfernsehen ist am meisten verbreitet. TV via Internet wächst stetig, spielt aber noch eine kleine Rolle.

Digitale Dividende II: BMWi kann keine konkreten Aussagen machen

Bei einem Gespräch mit dem VPRT wurde angekündigt, dass verschiedene Überlegungen zur veränderten Nutzung von terrestrischen Frequenzen angestoßen werden sollen. Eine konkrete Zu- oder Absage zur Digitalen Dividende II sei aber nicht möglich, da dies „kein nationaler Prozess“ sondern eine Mehrheitsentscheidung auf EU-Ebene sei.

EU-Diskussion über die Zukunft des 700-MHz-Bandes

Die Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien (DG INFSO) hat ein Diskussionspapier zur zukünftigen Nutzung des 700-MHz-Bandes vorlegt. Ziel ist es, u.a. vor dem Hintergrund der WRC-12-Ergebnisse eine einheitliche EU-Sichtweise für die künftige Nutzung des 700 MHz Bands zu bekommen.

Umsätze der Kabelindustrie in Europa

Die europäische Kabelindustrie rechnet trotz Kundenrückgang mit über 5 Prozent jährlichem Wachstum bis 2014. Das Wachstum wird für Breitband, Mobile und TV-Umsätze erwartet.

ANGA Cable 2012: Löst IP den Satelliten ab?

Ein Streitthema der diesjährigen ANGA Cable war u. a., ob die IP-Technik das Satellitenrundfunksignal künftig ersetzen wird.

EU-Konsultation zur Breitbandleitlinie eingeleitet

Die EU-Kommission hat eine Konsultation zur Novellierung der Breitbandrichtlinien eingeleitet. Stellungnahmen können bis zum 1. September 2012 eingereicht werden.

Analoge Satellitenübertragung von Radio und Fernsehen in Deutschland eingestellt

Am 30. April 2012 haben alle deutschen Fernseh- und Radioprogramme ihre analoge Satellitenausstrahlung eingestellt. Die Rundfunkangebote sind weiterhin über digitale Übertragungswege hör- und sichtbar.

Neue DVB-T-Übertragungskapazitäten ausgeschrieben

Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat für die Verbreitung eines Programmangebots neue DVB-T-Übertragungskapazitäten ausgeschrieben. Die Antragsfrist läuft noch bis 11. Mai 2012.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden