Back to top

Digitale Dividende

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

BNetzA-Beirat für baldige Versteigerung von 700-MHz-Frequenzen

Der Beirat der Bundesnetzagentur hat sich dafür ausgesprochen, dass Frequenzen im 700-Megahertz-Bereich noch im zweiten Quartal 2015 versteigert werden können.

Mobilfunker uneins über Pläne der Bundesnetzagentur zur Digitalen Dividende II

Während die Deutsche Telekom und Vodafone die Vorhaben der Bundesnetzagentur begrüßten, warfen Teleconica und die neuen Mitbewerber Airdata und Liquid Broadcast der BNetzA vor, eine Marktabschottung zu unterstützen und nur die finanziellen Einnahmen der Frequenzauktion im Blick zu haben.

Anhörung zu Vergabe- und Auktionsregeln zur Vergabe von Frequenzen bei der BNetzA

Bei der Bundesnetzagentur findet am 9. Januar 2015 eine Anhörung zum Entscheidungsentwurf zur Anordnung und Wahl des Verfahrens sowie über die Vergaberegeln und Auktionsregeln zur Vergabe von Frequenzen in den Bereichen 700 MHz, 900 MHz, 1800 MHz sowie 1,5 GHz statt. Der VPRT ist hierzu ebenfalls geladen.

Bundesnetzagentur veröffentlicht Ziele für 2015

Die Bundesnetzagentur hat ihren Vorhabenplan für das Jahr 2015 veröffentlicht. Zu den Themen gehören die Frequenzvergabe im 700-, 900- und 1800-MHz-Band, Marktdefinitionen und –analyse sowie die Weltrundfunkkonferenz 2015.

Bund und Länder einigen sich auf Frequenzversteigerung

Die Frequenzen des 700-MHz-Bandes sollen im ersten Halbjahr 2015 versteigert werden. Die Einnahmen wollen sich Bund und Länder hälftig teilen und in den Ausbau des Breitbandnetzes investieren.

VPRT nimmt zu 700-MHz-Auktionsregeln der BNetzA Stellung

Der VPRT hat zum vorgesehenen Verfahren der BNetzA zur Vergabe der Frequenzen aus dem 700-MHz-Bereich Stellung genommen und auf die notwendige Planungssicherheit für den DVB-T2-Umstieg verwiesen.

BNetzA startet Vergabeverfahren für Digitale Dividende II

Die Präsidentenkammer der Bundesnetzagentur (BNetzA) hat ihre Pläne zur zukünftigen Nutzung terrestrischer Frequenzen vorgestellt. Der Entscheidungsentwurf sieht die Versteigerung von Frequenzen in den Bereichen bei 700 MHz, 900 MHz und 1800 MHz sowie im Bereich 1,5 GHz für mobiles Breitband vor.

VPRT-Stellungnahme zur BNetzA-Frequenz-Konsultation

Der VPRT hat gegenüber der BNetzA-Präsidentenkammer gefordert, dass es für eine Einbeziehung der 700-MHz-Frequenzen in das Verfahren zur Vergabe der 900/1800-MHz, es eines nationalen Konsenses zwischen Bund und Ländern bedarf.

Digitale Dividende: Koalition strebt baldigen Umstieg auf DVB-T2 an, um Breitbandausbau voranzutreiben

Die Koalitionsfraktionen aus CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag haben in einem Antrag unter dem Titel „Schnelles Internet für alle“ die Bundesregierung aufgefordert, den Breitbandausbau konsequent voranzutreiben. Bis 2018 soll es eine flächendeckende Versorgung mit mindestens 50 MBit/s geben.

BNetzA plant Frequenzversteigerung für Dezember 2014

Die BNetzA bereitet laut einem aktuellen Eckpunktepapier für Dezember 2014 die Versteigerung von Frequenzpakten vor. Frequenzkapazitäten des 700-Mhz-Bandes könnte mit veräußert werden, sollten sich Bund und Länder zuvor darauf verständigen.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden