Back to top

Verantwortung

Mit ihrem steten Erfolg beim Publikum leisten die privaten Fernseh-, Radio- und Telemedienangeboten einen nicht unbedeutenden Beitrag für die gesamtgesellschaftliche Entwicklung. Der VAUNET steht zur demokratischen Rolle der Privatmedien im regelmäßigen Austausch mit gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen, um sich über die demokratische Rolle der Privatmedien auszutauschen zum Beispiel in den Bereichen Bildung, Integration, Inklusion oder Nachwuchsförderung.

CIVIS Medienpreis: Teilnahme noch bis zum 19. Januar 2022 möglich

Bis zum 19. Januar 2022 ist die Registrierung für eine Teilnahme am Wettbewerb für den Europäischen CIVIS Medienpreis noch möglich. Eingereicht werden können Produktionen, die sich mit gesellschaftlichem Zusammenhalt auseinandersetzen. Die Schwerpunkte liegen hier vor allem auf den Themen Migration, Integration und kulturelle Vielfalt. Der CIVIS Medienpreis wird an herausragende Programmleistungen im Fernsehen, Radio, Internet und Kino verliehen, die erstmals im Zeitraum vom 22. Januar 2021 bis zum Einsendeschluss am 19. Januar 2022 veröffentlich wurden. Insgesamt sind die Auszeichnungen mit 27.000 Euro dotiert.

RTL-Infowoche zum Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

Zum Anlass des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung hat RTL Deutschland seine Mitarbeiter:innen rund um den 3. Dezember 2021 in internen Infotagen umfassend über das Thema Inklusion informiert.

Private Programme übertragen wieder Weihnachtsgottesdienste

Noch ist vielerorts nicht endgültig geklärt, ob und unter welchen Bedingungen Menschen zu Weihnachten persönlich vor Ort an Gottesdiensten teilnehmen können. Eine virtuelle Teilnahme wird jedoch in jedem Fall möglich sein. Private Radio- und Fernsehsender werden die religiösen Feierlichkeiten in ihren Programmen übertragen.

Förderprogramm zur Stärkung des Journalismus gestartet

Mit einem neuen Förderprogramm setzt sich der Bund für eine strukturelle Stärkung des unabhängigen Journalismus ein. Gefördert werden Projekte, die den Wert und die Bedeutung des Qualitätsjournalismus für die Demokratie vermitteln oder Exilprogramme für ausländische Journalist:innen unterstützen. Anträge können bis zum 5. Januar 2022 eingereicht werden.

Green Motion: Film-, Fernseh- und VoD-Branche schließen Bündnis für mehr Umweltschutz

Die im Arbeitskreis „Green Shooting” tätigen Akteure der deutschen Film-, Fernseh- und VoD-Branche, darunter die VAUNET-Mitglieder RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media SE und Sky, haben erstmals einheitliche ökologische Mindeststandards für nachhaltige Produktionen entwickelt. Ab dem 01. Januar 2022 tritt die Selbstverpflichtung. Produktionen, welche die neuen Mindeststandards einhalten, können sich künftig mit dem Label “Green Motion” kennzeichnen.

Ministerpräsidentenkonferenz beschließt Barrierefreiheitsstaatsvertrag und kündigt Anhörung zur Reform des Auftrags der Rundfunkanstalten an

Auf der Herbst-Ministerpräsidentenkonferenz vom 20. bis zum 22. Oktober 2021 wurde der Zweite Medienänderungsstaatsvertrag zum Thema Barrierefreiheit verabschiedet. Zudem hat die Rundfunkkommission beschlossen, ab 19. November 2021 ein Konsultationsverfahren zur Novellierung des Auftrags der Rundfunkanstalten durchzuführen.

„Selbst:verständlich“: ProSiebenSat.1 zeigt Haltung für positives Körpergefühl

Mit der Haltungs-Initiative „selbst:verständlich“ macht sich ProSiebenSat.1 für Selbstliebe, mentale Gesundheit und ein positives Körpergefühl stark. Mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und authentischen Inhalten will ProSiebenSat.1 ein gesundes Lebensgefühl nachhaltig fördern und die Follower:innen ermutigen, gesellschaftliche Normen kritisch zu hinterfragen.

„Sichtbarkeit und Vielfalt“: Studie zu audiovisueller Diversität zeigt Fortschritte

Die Studie „Sichtbarkeit und Vielfalt: Fortschrittsstudie zur audiovisuellen Diversität“ der Universität Rostock untersucht die Vielfalt im TV unter den Aspekten Geschlechtergerechtigkeit, Menschen mit Behinderungen, ethnische Herkünfte sowie LGBTQ. Die Studie wurde u. a. von RTL und ProSiebenSat.1 unterstützt und ist eine Nachfolgestudie einer im Jahr 2017 durchgeführten Untersuchung zur Darstellung von Frauen im Fernsehen. Die aktuelle Vielfaltsstudie zeigt: Insbesondere im Bereich Geschlechtergerechtigkeit kann die Branche im Vergleich zu 2017 Fortschritte verzeichnen.

Europäische Medienfreiheit: Lizenz für privaten Nachrichtensender in Polen zunächst verlängert

Bereits im Zuge des zweiten EU-weiten Berichts der Europäischen Kommission zur Rechtsstaatlichkeit hatte sich der VAUNET im Sommer besorgt über zunehmende Einschränkungen der Medienfreiheit in verschiedenen europäischen Staaten gezeigt. Nach innen- und außenpolitischen Diskussionen wurde nun in Polen die Lizenz für den größten privaten Nachrichtensender im Land mit rund eineinhalbjähriger Verzögerung wenige Tage vor ihrem Ablauf verlängert.

„Packen wir’s an!“: RTL Deutschland startet crossmediale Marketingkampagne zur Nachhaltigkeitswoche

Für seine diesjährige Nachhaltigkeitswoche zum Fokusthema „Wasser“ hat RTL Deutschland eine crossmediale Marketingkampagne umgesetzt, die die Auswirkungen von Wassermangel aufzeigt. Vom 4. bis 10. Oktober 2021 initiieren die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance eine neue „Packen wir’s an“-Themenwoche unter dem Motto „Damit es auch morgen noch läuft“.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden