Back to top

Verantwortung

Mit ihrem steten Erfolg beim Publikum leisten die privaten Fernseh-, Radio- und Telemedienangeboten einen nicht unbedeutenden Beitrag für die gesamtgesellschaftliche Entwicklung. Der VAUNET steht zur demokratischen Rolle der Privatmedien im regelmäßigen Austausch mit gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen, um sich über die demokratische Rolle der Privatmedien auszutauschen zum Beispiel in den Bereichen Bildung, Integration, Inklusion oder Nachwuchsförderung.

Peter Kloeppel präsentiert #DGWS - „Das große Weihnachtssingen"

Kurz vor Weihnachten lädt die Mediengruppe RTL ganz Deutschland zu Gemeinschaft und Besinnlichkeit ein und stellt dafür ihren wichtigsten Sendeplatz zur Verfügung. „Oh Du Fröhliche“, „Fröhliche Weihnacht überall“ und „Stille Nacht“ – in einer einzigartigen Sondersendung präsentiert RTL-Moderator Peter Kloeppel am 23. Dezember um 20:15 Uhr zusammen mit zahlreichen Prominenten drei der beliebtesten deutschen Weihnachtslieder. Und ganz Deutschland kann sicher von zu Hause aus mitsingen.

Bund erhöht Mittel für Künstlersozialversicherung

Durch die zusätzlichen Bundesmittel kann auch im nächsten Jahr der Abgabesatz zur Künstlersozialkasse weiter stabil bei 4,2 Prozent gehalten werden.

„Jeder zählt!" – RTLZWEI klärt mit Kommunikationskampagne zu Covid-19 auf

RTLZWEI unterstützt bei der Aufklärung und Informationsvermittlung zur Corona-Pandemie. Die Kampagne „Jeder zählt!“ richtet sich vor allem an die junge Bevölkerung in Deutschland und findet sowohl in den Inhalten des Senders als auch über Marketingmaßnahmen statt.

Europäische Behindertenbeauftragte fordern Barrierefreiheit bei neuen Medien

Die Regierungsbeauftragten der EU-Mitgliedstaaten für die Belange von Menschen mit Behinderung verlangen eine konsequente barrierefreie Gestaltung der Digitalisierung sowie privatrechtlicher Dienstleistungen und Güter. Diese Forderungen sind Teil der Schlusserklärung des European Inclusion Summit, der im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft stattfand.

BKM startet Umfrage zu sexueller Gewalt und Belästigung in der Medienbranche

Bis zum 30. Oktober 2020 können in der Kultur- und Medienbranche tätige Personen an einer Umfrage der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zu Erfahrungen mit sexueller Belästigung und Gewalt in der deutschen Kultur- und Medienbranche teilnehmen.

Mediengruppe RTL: Im September dreht sich alles um Ernährung und Lebensmittelverschwendung

Die Mediengruppe RTL Deutschland widmet dem Thema Ernährung eine Aktionswoche vom 7. bis zum 13. September 2020. Unter dem Motto „Packen wir’s an – für verantwortungsvolles Essen“ beleuchten die Sender und Plattformen des Medienunternehmens eine Woche lang Themen rund um Lebensmittel, Ernährung und Nachhaltigkeit.

Ausschreibung: "Medienpreis Parlament" des Deutschen Bundestages

Der Medienpreis Parlament ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom Präsidenten des Deutschen Bundestages im Frühjahr 2021 verliehen. Einsendeschluss ist der 5. Oktober 2020.

Streit um Persönlichkeitsrecht begründet nicht Prozesskostenhilfe

Die Presse darf über nicht öffentlich bekannte Straftäter, die verurteilt sind, in identifizierender Weise berichten. Das bekräftigte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am 24. Juli 2020 veröffentlichten Beschluss.

Deutscher Fernsehpreis 2020: Sonderpreis für "Beste Information"

Mit einem Sonderpreis für die beste Information zeichnete die Jury die Corona-Berichterstattung von ARD, RTL, n-tv, ProSieben, Sat.1 und ZDF aus.

ProSieben widmet beste Sendezeit dem Thema "Rassismus"

ProSieben lädt seine Zuschauer am Samstag, 20. Juni 2020, kurzfristig zum Themenabend "Rassismus in den USA" ein. Den preisgekrönten US-Spielfilm "The Hate U Give" zeigt ProSieben um 20:15 Uhr.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden