Back to top

Selbstregulierung

Jugendmedienschutz: Neue Methode für Altersverifikation im Internet

Die KJM hat eine überarbeitete Fassung ihrer Kriterien zur Bewertung von Konzepten für Altersverifikationssysteme („AVS-Raster“) beschlossen. Anbieter von Altersverifikationssystemen haben nun die Möglichkeit, eine Autoident-Technologie in ihre Systeme zu integrieren.

Jugendschutzrichtlinie ist in Kraft getreten

Am 15. Oktober 2019 ist die überarbeitete Jugendschutzrichtlinie drei Jahre nach der Novellierung des Jugendmedienstaatsvertrags (JMStV) in Kraft getreten. Die Überarbeitung der Richtlinie erfolgte im Frühjahr 2018 durch die Kommission für Jugendmedienschutz.

Aktuelle KJM-Entscheidung bedeutet Rückschritt für den Jugendmedienschutz

Der VAUNET - Verband Privater Medien bedauert die gestrige Entscheidung der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), dem Jugendschutzprogramm des JusProg e.V. die Anerkennung abzusprechen. Die KJM hatte beschlossen, die von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimediadienste (FSM) ausgesprochene Anerkennung des Jugendschutzprogrammes für unwirksam zu erklären.

25 Jahre FSF: Wie weiter im Jugendmedienschutz?

Bis Ende des Jahres soll ein neuer Entwurf des Jugendmedienschutzgesetzes vorliegen. Dies kündigte Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey auf der Festveranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) an. Die Vorsitzende des VAUNET-Fernsehvorstandes, Annette Kümmel, rief zur Schaffung eines Jugendschutz-Hubs und die Bildung einer konvergenten Medienordnung auf.

FSM-Jahresbericht 2017 veröffentlicht

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) hat ihren Jahresbericht 2017 veröffentlicht. Die Berichtsschwerpunkte sind unter anderem das 20jährige FSM-Jubiläum, der neue Jugendmedienschutz-Index und das Engagement im Bereich Medienbildung sowie gegen Hasskriminalität im Internet.

Jugendschutzgesetz soll im Dialogprozess novelliert werden

Die im neues Koalitionsvertrag der Bundesregierung vorgesehene Modernisierung des Jugendschutzgesetz des Bundes soll im Dialog mit den Branchenteilnehmern und gesellschaftlichen Gruppen erfolgen. Dies erklärte eine Vertreterin des Bundesfamilienministeriums beim FSF/FSM-Symposium „Hilflose Eltern – hilflose Regulierung?“.

KJM: Fünf Thesen zur Zukunft des Jugendmedienschutzes

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat ihren Tätigkeitsbericht für den Zeitraum März 2015 bis Februar 2017 vorgelegt. Im Report formuliert die Kommission erneut Thesen für einen besseren Jugendmedienschutz.

FSM-Jahresbericht 2016 veröffentlicht

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) hat ihren Jahresbericht 2016 veröffentlicht. Die Berichtschwerpunkte sind unter anderem das Engagement im Bereich Medienbildung sowie gegen Hasskriminalität im Internet.

FSF zieht positive Bilanz 2015

Die Zahl der Beschwerden bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) über zu viel Gewalt im Fernsehprogramm ist deutlich zurückgegangen. Dennoch hat die FSF so viele Sendungen geprüft wie nie zuvor: insgesamt wurden im Jahr 2015 Prüfanträge für 2500 Sendungen beurteilt.

FSF und FSM starten Jugendschutzfortbildung für AV-Medien

FSM und FSF bieten ab dem 19. Februar 2015 in Berlin das „Grundlagenseminar Jugendschutz“ an.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden