Back to top

Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

KEK gibt grünes Licht für DFB-Rundfunklizenz

Das Livestreaming-Angebot, für das die Rundfunkzulassung beantragt wurde, umfasst schwerpunktmäßig Fußballspiele, Pressekonferenzen und verschiedene einzelne Events (z. B. Beachsoccer). Die Livestreams werden über die Website des DFB sowie über Facebook und YouTube verbreitet.

Hessische Landesmedienanstalt erteilt Zulassungen für RTL Hessen und Rock Antenne

Die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk hat die Lizenz des Regionalfensters „RTL Hessen“ verlängert. Außerdem erteile sie eine Sendelizenz für „Rock Antenne“ über DAB+.

LPR Hessen verlängert Zulassung von Rhein-Main TV

Die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat die Zulassung des regionalen Fernsehprogramms Rhein-Main TV verlängert. Das regionale Fernsehprogramm darf bis zum Jahr 2022 ausgestrahlt werden.

DVB-T-Übertragungskapazitäten im Rhein-Main-Gebiet ausgeschrieben

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat Übertragungskapazitäten für die Veranstaltung und Verbreitung digitalen terrestrischen Fernsehens (DVB-T) zur Versorgung des Rhein-Main-Gebietes ausgeschrieben.

LPR Hessen weist digitale Kapazitäten zu

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH die frei gewordenen DVB-T-Übertragungskapazitäten im Rhein-Main-Gebiet für das Programm „ProSieben MAXX“ zugewiesen. Außerdem bekam Mega Radio eine Zulassung für DAB+ im Verbreitungsgebiet in Hessen.

LPR Hessen verlängert Lizenzen für acht private TV-Programme

Die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat beschlossen, die Zulassungen für ProSieben, Kabel Eins, Sat.1, RTL, RTL II, Super RTL, VOX und n24 um weitere fünf Jahre zu verlängern.

LPR Hessen schreibt DVB-T-Kapazitäten im Rhein-Main-Gebiet aus

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat Übertragungskapazitäten für ein TV-Angebot über DVB-T im Rhein-Main-Gebiet ausgeschrieben. Bewerbungssschluss ist am 8. Oktober 2014, bis Weihnachten 2014 soll das Verfahren abgeschlossen sein.

Neuer Direktor der LPR Hessen im Amt

Joachim Becker hat zum 1. Januar 2014 für Führung der LPR Hessen übernommen. Er folgt Prof. Wolfgang Thaenert, der nach langjähriger Arbeit an der Spitze der LPR Hessen in den Ruhestand getreten ist.

Studie zur Wirtschaftlichen Lage des Rundfunks in Deutschland 2013 vorgelegt

Laut der von Landesmedienanstalten in Auftrag gegebenen Studie „Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland“ lagen die Erträge im dualen Rundfunksystem in Deutschland im Jahr 2012 bei insgesamt rund 15,7 Mrd. Euro (ohne Teleshopping).

Joachim Becker wird neuer Direktor der LPR Hessen

Die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) hat Joachim Becker zum neuen Direktor der LPR Hessen gewählt. Becker übernimmt das Amt im Januar von Prof. Wolfgang Thaenert, der zum Jahresende in den Ruhestand tritt.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden