Back to top

Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH)

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

MA HSH verlängert Sonderregelungen für Live-Übertragungen

Für die Live-Übertragung von beispielsweise Gottesdiensten im Internet gilt derzeit eine Sonderregelung, sodass sie auch ohne eine rundfunkrechtliche Zulassung möglich sind. Aufgrund der andauernden angeordneten staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus hat die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) diese Regelung nun bis zum 31. August 2020 verlängert.

Thomas Fuchs leitet MA HSH bis 2022

Thomas Fuchs ist als Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) wiedergewählt worden. Sein dritte Amtszeit dauert bis 2022.

DVB-T2 HD: erste Abo-Zahlen und Vergabe weiterer Kapazitäten

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg hat weitere DVB-T2 HD-Frequenzkapazitäten für den Berliner Raum an den Plattformbetreiber freenet TV vergeben. Das Unternehmen vermeldet zeitgleich, dass nach dem Ende der Gratisphase 500.000 Abonnenten gewonnen zu haben

Lizenz von Hamburg 1 um zehn Jahre verlängert

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die landesweite Zulassung für die Verbreitung des Programms Hamburg 1 um zehn Jahre verlängert. Das 24-stündige Fernseh-Vollprogramms darf damit bis zum 31. Januar 2025 ausgestrahlt werden.

MA HSH weist RTL Nord und ProSieben MAXX DVB-T-Kapazitäten zu

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die RTL Nord GmbH für das Regionalfensterprogramm von RTL in Hamburg und Schleswig-Holstein zugelassen und ihr dafür DVB-T-Übertragungskapazitäten in Hamburg/Lübeck und Kiel zugewiesen. Auch ProSieben MAXX wurden DVB-T-Kapazitäten zugewiesen.

KEK bestätigt Auswahlen für Sat.1-Regionalfenster in Hamburg, Schleswig-Holstein und NRW

In beiden Fällen bestünden keine Bedenken aus Gründen der Sicherung der Meinungsvielfalt. In Nordrhein-Westfalen seien Haupt- und Regionalprogrammanbieter rechtlich voneinander unabhängig, in Hamburg und Schleswig-Holstein stellten organisatorische Maßnahmen die Unabhängigkeit sicher, so die KEK.

MA HSH schreibt DVB-T-Übertragungskapazitäten in Schleswig-Holstein aus

Die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) hat DVB-T-Übertragungskapazitäten für ein 24-stündiges Fernsehprogramm oder Telemedium im Raum Lübeck und im Raum Kiel ausgeschrieben.

MA HSH verlängert DVB-T-Zuweisungen für Programme der Mediengruppe RTL

Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die bestehenden DVB-T-Zuweisungen für die Programme RTL, RTL II, Super RTL und VOX um jeweils zehn Jahre verlängert.

MA HSH schreibt regionales Fensterprogramm bei Sat.1 aus

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die Ausschreibung eines regionalen Fensterprogramms für Hamburg und Schleswig-Holstein im bundesweiten Programm von Sat.1 beschlossen. Die neue Lizenz soll ab 30. Juni 2015 gelten.

MA HSH schreibt regionales Fensterprogramm aus

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die Ausschreibung eines regionalen Fensterprogramms für Hamburg und Schleswig-Holstein im bundesweiten Programm von RTL beschlossen. Die neue Lizenz soll ab 1. März 2015 gelten.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden