Back to top

Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF)

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

AGF ermöglicht unabhängige Messung von Streaming-Angeboten am Smart-TV

AGF ermöglicht die Messung der Streaming-Nutzung auf smarten TV-Geräten. Damit kann die durchschnittliche tägliche Sehdauer ausgewählter Videoplattformen wie Netflix und Amazon Prime Video auf dem Big Screen ermittelt werden.

AGF: Nutzung von VoD-Angeboten steigt weiter an

Die Video-on-Demand-Nutzung steigt weiter an: Mehr als jeder Dritte ab 14 Jahren gibt an, in den vergangenen drei Monaten ein kostenpflichtiges Video-on-Demand-Angebot genutzt zu haben.

Corona-Krise: Ausnahmesituation lässt TV-Nutzung deutlich steigen

Die derzeitige Ausnahmesituation spiegelt sich spürbar in der TV-Nutzung wider, die laut einer Analyse der AGF Videoforschung im März 2020 deutlich ansteigt. Vor allem jüngere Zielgruppen kehren auf der Suche nach qualitativ hochwertiger Information zum linearen Fernsehen zurück.

AGF-Studie: Streaming erreicht alle Altersklassen

Mit steigender Anzahl und Attraktivität der Angebote kommt Streaming sukzessive bei allen Zielgruppen an. So nutzen insgesamt 58 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung in TV-Haushalten mindestens einmal im Monat Onlinevideo-Angebote.

AGF veröffentlicht konvergente Bewegtbildnutzungszahlen von TV und YouTube

Die AGF hat erstmals Zahlen zur Bewegtbildnutzung auf YouTube veröffentlicht. Laut der Ergebnisse vom Oktober 2018 schauten die über 18-Jährigen durchschnittlich 267 Minuten Bewegtbildinhalte – davon entfielen 232 Minuten auf lineares TV und 35 Minuten auf das Streaming. Die Sehdauer von YouTube lag bei 33 Minuten pro Tag.

TV-Nutzung in Deutschland 2017

TV war auch 2017 wieder das meistgenutzte Medium in Deutschland. Die Fernsehprogramme erreichen über 90 Prozent der Bevölkerung und die Verweildauer der deutschen TV-Seher ist mit 332 Minuten pro Tag etwa auf dem Vorjahresniveau geblieben.

TV-Zuschauermarktanteile in Deutschland 2017

Die privaten TV-Programme erreichen Zuschauermarktanteile von knapp 53 Prozent. Meistgesehenes privates Programm in Deutschland war nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) RTL mit einem Anteil von 9,2 Prozent. Auf Platz 2 folgt bei den Privaten Sat.1 mit 6,7 Prozent vor VOX mit 5,1 Prozent.

TV-Zuschauermarktanteile in Deutschland (Q4 2017)

TV-Seher in Deutschland Q4/2017

Die privaten TV-Programme erreichen Zuschauermarktanteile von 51,9 Prozent. Meistgesehenes privates Programm in Deutschland war nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) RTL mit einem Anteil von 8,8 Prozent. Auf Platz 2 folgt bei den Privaten Sat.1 mit 6,6 Prozent vor VOX mit 5,0 Prozent.

TV-Zuschauermarktanteile in Deutschland (Q3 2017)

Die privaten TV-Programme erreichen Zuschauermarktanteile von 52,5 Prozent. Meistgesehenes privates Programm in Deutschland war nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) RTL mit einem Anteil von 8,7 Prozent. Auf Platz 2 folgt bei den Privaten Sat.1 mit 6,5 Prozent vor VOX mit 5,1 Prozent.

AGF: TV/Online-Konvergenzwährung ab 2018, Onlinevideo-Daten ab sofort

Die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) will an Anfang 2018 ihre Konvergenzwährung für TV und Online ausweisen. Ab sofort möchte die AGF bereits tageweise Onlinezensus-Daten veröffentlichen.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden