Back to top

Marktentwicklung

Themen (0 von 57)

Pay-TV und bezahlte Videoinhalte wachsen 2020 erstmals auf über 4 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland

Der Markt für Pay-TV und bezahlte Videoinhalte entwickelt sich mit hoher Dynamik weiter. VAUNET, Spitzenverband der privaten audiovisuellen Medien in Deutschland, dokumentiert diese Entwicklung mit der Publikation „Pay-TV und Paid-VoD in Deutschland 2020/2021“, die heute in Berlin vorgestellt wurde.

Studie: Mehr offene Stellen in TV-Branche als vor Corona

Nach dem pandemiebedingten Einbruch hat sich der Personalbedarf in der TV-Branche erholt und liegt nun wieder auf Vor-Corona-Niveau. Das geht aus einer Auswertung von Stellenanzeigen des Portals DWDL.jobs über die vergangenen 15 Monate hervor.

Screenforce Days 2021 – The Magic of Total Video

Nach einem Jahr Pause feierten die Screenforce Days 2021 ein Comeback als viertägiges virtuelles Festival der Kreativität, Inspiration und Information. Insgesamt gab es vom 14. bis 17. Juni 2021 mehr als 14 Stunden Bewegtbild-Programm – einen vielfältigen Mix aus imposanten Programm-Screenings, Keynotes, Talkrunden und Fachvorträgen.

Rundfunkbeitragserlöse 2020 erneut gestiegen

Das Aufkommen der Rundfunkanstalten aus dem Rundfunkbeitrag ist im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,53 Prozent angestiegen. Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio hat 2020 für die Anstalten Erträge von 7,958 Milliarden Euro durch die Einziehung des Rundfunkbeitrages erzielt. Dies sind rund 41,8 Mio. Euro mehr als im Vorjahr und 607 Millionen Euro mehr als 2012 – dem letzten Jahr der Rundfunkgebühr.

Audiovisueller Werbemarkt 2020: Corona bremst Radio- und TV-Werbung aus, Werbung in Streamingangeboten wächst weiter

Die audiovisuellen Medien als Werbeträger wurden im zurückliegenden Jahr von den Auswirkungen der Corona-Pandemie ausgebremst und in ihrer Finanzierung zum Teil erheblich geschwächt. Umsatzrückgänge waren vor allem für die lineare Radio- und Fernsehwerbung zu verzeichnen, während Audio- und Videowerbung in den Streamingangeboten gegen den Trend weitergewachsen ist.

Medienanstalten: Informierende Mediennutzung so hoch wie nie

Im Corona-Jahr 2020 stieg das Informationsbedürfnis der Deutschen auf Rekordniveau. Neun von zehn Personen ab 14 Jahre haben sich täglich in TV und Radio, Online oder in Printmedien über das aktuelle Zeitgeschehen informiert. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Veröffentlichung der Mediengewichtungsstudie durch die Medienanstalten im Jahr 2015

Medienanstalten: Informierende Mediennutzung so hoch wie nie

Im Corona-Jahr 2020 stieg das Informationsbedürfnis der Deutschen auf Rekordniveau. Neun von zehn Personen ab 14 Jahre haben sich täglich in TV und Radio, Online oder in Printmedien über das aktuelle Zeitgeschehen informiert. Dies ist der höchste Wert seit Beginn der Veröffentlichung der Mediengewichtungsstudie durch die Medienanstalten im Jahr 2015

DFB-Pokal: Ausschreibung der Medienrechte

Der Deutsche Fußball-Bund hat die audiovisuellen Medienrechte des DFB-Pokals der Männer für den Zeitraum 2022/23 bis 2025/26 ausgeschrieben.

Medienanstalten beteiligen sich an der EU-Konsultation zu politischer Werbung

Sowohl VAUNET als auch die Medienanstalten und die ERGA haben sich mit Stellungnahmen an einer EU-Konsultation beteiligt, um mehr Transparenz von politischer Werbung zu verankern.

Seiten

Anprechpartner

Frank Giersberg

Geschäftsführer / Kaufmännischer Leiter