Back to top

Marktentwicklung

Themen (0 von 57)

Studie: Die Corona-Pandemie und ihr Einfluss auf den Alltag

Für 40 Prozent der Befragten gibt es große Veränderungen bzgl. des Arbeitsplatzes: Sie arbeiten entweder im Homeoffice oder aktuell gar nicht. 94 Prozent der Befragten meiden soziale Kontakte und 84 Prozent planen nur noch von Tag zu Tag.

Konsumverhalten der Bevölkerung bleibt stabil: Nach wie vor wird eingekauft und konsumiert

Das Konsumverhalten der Bevölkerung bleibt stabil: Nach wie vor wird eingekauft und konsumiert. Während Produkte, die als Lebensgrundlage dienen, im Lebensmitteleinzelhandel oder in Drogeriemärkten besonders stark nachgefragt sind, werden viele andere Produkte, die man ebenfalls im Alltag benötigt, überwiegend weiter eingekauft wie bisher, nur eben noch stärker online.

Umsätze der Musikindustrie 2019

Die Umsätze der Musikindustrie haben sich im Jahr 2019 positiv entwickelt. Die Gesamteinnahmen der Branche lagen bei rund 1,84 Milliarden Euro, etwa 8,2 Prozent höher als im Vorjahr. Den größten Anteil hatte dabei der digitale Musikverkauf (64,4 %), vor den physischen Verkäufen (35,6 %).

Medienvertrauen: Polarisierung innerhalb der Bevölkerung nimmt zu

"Lügenpresse"-Vorwürfe sind weiterhin verbreitet, aber immer mehr Bürger widersprechen offen. Dabei variiert das Vertrauen in Medien nach Themen, relativ hoch ist es bei den Themen Klimawandel und Wohnungsnot.

Key Facts zum Fernsehmarkt

Der deutsche Fernsehmarkt zählt bezüglich des Angebots, Nutzung und Umsatz zu den größten der Welt und hinsichtlich Vielfalt und Qualität sogar zu den führenden weltweit. Der folgende Marktüberblick liefert aktuelle Daten und Fakten zur Fernsehbranche in Deutschland.

Internationale TV-Daten im Vergleich (2018)

Im internationalen Vergleich lag die TV-Nutzung in Deutschland im Jahr 2018 im Mittelfeld. In Bezug auf die TV-Werbeerlöse ist Deutschland nach den USA der zweitgrößte TV-Markt der Welt. Das sind Ergebnisse der TV Key Facts 2019 von RTL AdConnect.

Brutto-Werbeerlöse Fernsehen (Januar 2020)

Die Brutto-Werbeerlöse im Fernsehen lagen im Januar 2020 mit 1,10 Milliarden Euro über dem Vorjahresniveau (+4,2 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

Umsätze der DFL 2018/2019

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat in der Saison 2018/2019 einen Rekordumsatz in Höhe von 4,80 Milliarden Euro verbucht, das entspricht einem Anstieg von 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit 1,73 Milliarden Euro steuerten die Medienerträge den größten Beitrag dazu bei, gefolgt von Werbeerträgen mit 1 Milliarde Euro.

Internationale Sport-Events bescheren ProSieben und Eurosport Traumquoten

ProSieben übertraf mit dem Super Bowl 2020 den bisherigen Rekord aus dem letzten Jahr um mehr als neun Prozent. Eurosport verzeichnete mit den Australian Open ebenfalls starke Quoten.

Mediennutzung 2019: Fernsehen und Radiohören sind Lieblingsbeschäftigung der Deutschen

Der Konsum von Fernsehen, Radio und anderen audiovisuellen Medien bleibt die mit Abstand beliebteste Freizeitbeschäftigung der Deutschen: Hochgerechnet 9 Stunden und 3 Minuten pro Tag haben die Deutschen im zurückliegenden Jahr mit audiovisuellen Medien verbracht.

Seiten

Anprechpartner

Frank Giersberg

Geschäftsführer / Kaufmännischer Leiter

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden