Back to top

Webradio

Personalisiertes Radiohören: Radio/Tele FFH bietet Cloud-Service für alle Sender

Radio hören und dabei selbst das Programm bestimmen ist keine Zukunftsmusik mehr. Eine spezielle Cloud-Technologie, der sogenannte Radio Creator Replacer, ermöglicht den Tausch einzelner Musiktitel im Stream des Live-Programms und schafft so Webradios mit individuellen Musikprogrammen, während Nachrichten, Moderationen, Beiträge und Werbung gleichbleiben. Radio/Tele FFH stellt seinen Service auch anderen Sendern zur Verfügung.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland: 486 Mio. Sessions und 481 Mio. Hörstunden im 4. Quartal 2021

Im vierten Quartal 2021 wurden monatlich im Durchschnitt 486 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 481 Millionen Hörstunden registriert. Das sind Kernergebnisse der Webradio-Nutzungsstudie der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma), „ma 2022 IP Audio I“. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (4. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im vierten Quartal 2020 durchschnittlich 500 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 471 Millionen Hörstunden registriert, das sind die Kernergebnisse der ma 2021 IP Audio I der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3, WDR 2 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (3. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im dritten Quartal 2020 durchschnittlich 396 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 403 Millionen Hörstunden registriert, das sind die Kernergebnisse der ma 2020 IP Audio IV der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (2. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im zweiten Quartal 2020 durchschnittlich 435 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 444 Millionen Hörstunden registriet, das sind die Kernergebnisse der ma 2020 IP Audio III der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audio-Nutzung in Deutschland (1. Quartal 2020)

Pro Monat wurden im ersten Quartal 2020 durchschnittlich 389 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet und 406 Millionen Hörstunden registriert, das sind die Kernergebnisse der ma 2020 IP Audio II der agma. Stärkste Einzelangebote nach Sessions sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Über 20 Prozent höhere Webradio-Nutzung in Zeiten von Corona

Eines Sonderauswertung der agma weist einen deutlichen „Corona-Effekt“ in der Online-Audio-Nutzung auf. Im März 2020 wurden die untersuchten Angebote rund 450 Millionen Mal gehört.

Webradio- und Online-Audionutzung in Deutschland (4. Quartal 2019)

Laut der Ergebnisse der ma 2020 IP Audio I wurden von Oktober bis Dezember 2019 im Durchschnittsmonat 361,7 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet. Stärkste Einzelangebote sind der Musikstreamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audionutzung in Deutschland (3. Quartal 2019)

Laut der Ergebnisse der ma 2019 IP Audio IV wurden von Juli bis September 2019 im Durchschnittsmonat 320,0 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet. Stärkste Einzelangebote sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Webradio- und Online-Audionutzung in Deutschland (2. Quartal 2019)

Laut der Ergebnisse der ma 2019 IP Audio III wurden von April bis Juni 2019 im Durchschnittsmonat 322,3 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet. Stärkste Einzelangebote sind der Musik-Streamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Seiten

RSS - Webradio abonnieren