Back to top

Sachsen-Anhalt

Koalitionsvertrag Sachsen-Anhalt: „Für eine starke und vielfältige Medienlandschaft“

Sachsen-Anhalt wird in den kommenden fünf Jahren von einer Koalition aus CDU, SPD und FDP regiert. Am 11. September 2021 stimmten nach der SPD auch die Landesverbände von CDU und FDP dem Koalitionsvertrag zu. Festgeschriebene medienspezifische Ziele der Koalitionspartner sind der Erhalt, die Förderung und die Zukunftsfähigkeit einer unabhängigen und vielfältigen Medienlandschaft. Ein stabiles duales Rundfunksystem sowie faire Wettbewerbs- und Entwicklungschancen im digitalen Raum werden dabei als die zentralen Säulen „für eine starke und vielfältige Medienlandschaft“ bezeichnet. Einer Indexfinanzierung der Rundfunkanstalten will man nicht zustimmen.

Glücksspielstaatsvertrag kann am 1. Juli 2021 in Kraft treten

Am 21. April 2021 hat auch Sachsen-Anhalt als fünfzehntes der sechzehn Landesparlamente den Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) 2021 ratifiziert und kann wie beschlossen am 1. Juli 2021 in Kraft treten.

MDR-Staatsvertrag von allen Landtagen ratifiziert

Der neue MDR-Staatsvertrag kann wie geplant am 1. Juni 2021 in Kraft treten: Als letztes der drei Landesparlamente im Sendegebiet des Mitteldeutschen Rundfunks hat der Thüringer Landtag das Dokument ratifiziert.

Meistgehörte Audioangebote in Sachsen-Anhalt (ma 2020 Audio I)

Meistgehörte Audioangebote in Sachsen-Anhalt (ma 2019 Audio I)

Meistgehörte Audioangebote in Sachsen-Anhalt (ma Audio 2018 II)

Meistgehörte Audioangebote in Sachsen-Anhalt (ma Audio 2018 I)

Meistgehörte private Radiosender in Sachsen-Anhalt (ma 2017 II)

Meistgehörte private Radiosender in Sachsen-Anhalt (ma 2017 I)

Meistgehörte private Radiosender in Sachsen-Anhalt (ma 2016 II)

Seiten

RSS - Sachsen-Anhalt abonnieren