Back to top

Österreich

Radio und Fernsehen gelten in Europa als vertrauenswürdigste Medien

Radio und Fernsehen sind die Medien, denen die Europäer und Deutschen am meisten Vertrauen. Einer Erhebung der European Broadcast Union (EBU) auf Basis des Eurobarometer 88 zufolge, lag der Netto-Vertrauens-Index im Jahr 2017 nur bei diesen beiden Mediengattungen im positiven Bereich. Printmedien, Internet und Soziale Medien schnitten deutlich schlechter ab.

Nachrichten für die Deutschen von hohem Interesse

Die Deutschen zeigen weiterhin ein großes Interesse an aktuellen Nachrichten. Insgesamt 95 Prozent der Onliner in Deutschland schauen, hören oder lesen mindestens mehrmals pro Woche Nachrichten. Das Fernsehen wird dabei von 74 Prozent der Onliner genutzt, Radio von 45 Prozent.

80 Prozent der TV-Haushalte in Österreich sehen laut TV-Monitor 2017 hochaufgelöst

Der Anteil der Haushalte, die ihr Fernsehprogramm primär in HD-Qualität empfangen, liegt laut „TV-Monitor Österreich 2017“ bei 80 Prozent. Über zwei Millionen Haushalte empfangen ihr Fernsehsignal vornehmlich via Satellit, Kabel kommt auf 1,05 Millionen Haushalte.

Radio und Fernsehen gelten als vertrauenswürdigste Medien

Radio und Fernsehen sind die Medien, denen die Deutschen und Europäer am meisten vertrauen. Einer Erhebung der European Broadcast Union (EBU) auf Basis des Eurobarometer 86 zufolge lag der Netto-Vertrauens-Index im Jahr 2016 nur bei diesen beiden im positiven Bereich. Printmedien, Internet und Soziale Medien schnitten deutlich schlechter ab.

Nutzung der Angebote des ORF (2009-2016)

Während der Marktanteil im Radio im Jahr 2016 leicht abgenommen hat, konnte der ORF mit seinen TV-Programmen erstmals wieder leichte Anteilszuwächse verbuchen. Deutliche Anstiege gab es bei den Abrufen der TVthek des ORF.

Erlöse des ORF lagen 2016 bei rund 956 Millionen Euro

Die Erlöse des Österreichischen Rundfunks (ORF) lagen im Jahr 2016 bei insgesamt gut 956 Millionen Euro (-1,2%). Den größten Anteil (595 Mio. Euro) machen daran die Teilnehmerentgelte aus.

HDTV-Empfang verbreitet sich laut TV-Monitor 2016 in Österreich weiter

Der Anteil der Haushalte, die ihr Fernsehprogramm primär in HD-Qualität empfangen liegt laut „TV-Monitor Österreich 2015“ bei 76 Prozent. Über zwei Millionen Haushalte empfangen ihr Fernsehsignal vornehmlich via Satellit, Kabel kommt auf 1,11 Millionen Haushalte.

Radio und Fernsehen gewinnen Vertrauen der Deutschen

Laut dem Standard Eurobarometer 86 der Europäischen Kommission ist das Vertrauen der Deutschen in Radio und Fernsehen deutlich gestiegen. Soziale Medien haben dagegen Vertrauen verloren.

Mehrzahl der Europäer hält Medien für vertrauenswürdig

Die meisten Europäer stufen die Medien als vertrauenswürdig ein. Im „Standard Eurobarometer 452 – Media pluralism and democracy“ bestätigten 66 Prozent die Aussage, dass ihre nationalen Medien vertrauenswürdige Informationen lieferten.

Nutzung der Angebote des ORF (2009-2015)

Während der Marktanteil im Radio im Jahr 2015 leicht abgenommen hat, konnte der ORF mit seinen TV-Programmen erstmals wieder leichte Anteilszuwächse verbuchen. Deutliche Anstiege gab es bei den Abrufen der TVthek des ORF.

Seiten

RSS - Österreich abonnieren