Back to top

KEF

KEF: Keine Mittelfreigabe für DABplus

VPRT zum Vorschlag der KEF (16. KEF-Bericht)

- ‚Automatismus’ der Erhöhung der Rundfunkgebühren darf Reformprozess nicht stoppen

- Gebührenerhöhung zum Einstieg in den Ausstieg von ARD und ZDF aus der Werbung nutzen

VPRT fordert Absage der Länder an KEF-Empfehlung und neue Empfehlung auf Grundlage von klarem Programmauftrag 2005

Doetz fordert „kommerzielle Enthaltsamkeit“ von ARD und ZDF

Gebührenerhöhung bleibt inakzeptabel

Private Rundfunkanbieter würden die Anrufung des Bundesverfassungsgerichtes durch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einer Gebührenerhöhung vorziehen

VPRT übt scharfe Kritik am Gebührenbeschluss

Ministerpräsidenten kapitulieren im Gebührenverfahren

Seiten

RSS - KEF abonnieren