Back to top

Connected-TV

„Connect! The Smart TV Award“ geht in die zweite Runde

Die MEDIENTAGE MÜNCHEN und die Deutsche TV-Plattform verleihen erneut den Smart TV Award für besondere Innovationen, Apps und Services rund um das vernetzte Fernsehen. Unterstützt wird der Award vom MedienNetzwerk Bayern. Bewerbungen können bis zum 31. August 2021 eingereicht werden.

Medienanstalten sprechen sich für Regulierung von Smart-TV-Oberflächen aus

Die Benutzeroberflächen von Smart-TVs und Set-Top-Boxen sollten nach Ansicht der Medienanstalten in die Plattformregulierung einbezogen werden. Nur so könne eine diskriminierungsfreie Auffindbarkeit der Programme für die Zuschauer sichergestellt werden.

95 Prozent der TV-Haushalte empfangen digital (Digitalisierungsbericht 2017)

Digitales Fernsehen wird inzwischen von über 95 Prozent der Haushalte in Deutschland genutzt. Dem Digitalisierungsbericht 2017 der Landesmedienanstalten zufolge empfangen 91,7 Prozent ausschließlich digitale Programme, 3,6 Prozent empfangen digitale und analoge Programme.

Anteil der smarten Fernseher in Bayern steigt weiter (Funkanalyse Bayern 2017)

Die Verbreitung von internetfähigen Fernsehern wächst in Bayern weiter. Nach Angaben der Funkanalyse Bayern 2017 verfügen inzwischen 37,4 Prozent der Bayern ab 14 Jahren über einen Smart-TV. Die Nutzung von Apps, Mediatheken, Videostreaming und Internet über den Fernseher liegt allerdings noch bei nur rund 56 Prozent.

Über 90 Prozent der TV-Haushalte empfangen digital (Digitalisierungsbericht 2016)

Mehr als 90 Prozent der Haushalte in Deutschland nutzen inzwischen digitales Fernsehen. Dem Digitalisierungsbericht 2016 der Landesmedienanstalten zufolge empfangen 89,8 Prozent ausschließlich digitale Programme, 2,5 Prozent empfangen digitale und analoge Programme.

Anteil der smarten Fernseher in Bayern steigt weiter (Funkanalyse Bayern 2016)

Die Verbreitung von internetfähigen Fernsehern wächst in Bayern weiter. Nach Angaben der Funkanalyse Bayern 2016 verfügen inzwischen 28,6 Prozent der Bayern ab 14 Jahren über einen Smart-TV. Die Nutzung von Apps, Mediatheken, Videostreaming und Internet über den Fernseher liegt allerdings noch bei nur rund 50 Prozent.

Jedes zweite TV-Gerät in Deutschland ist ein Smart-TV

Laut der gfu Consumer & Home Electronics GmbH sind erstmals über die Hälfte der in deutschen Haushalten befindlichen Fernsehgeräte Smart-TVs. Bei der Nutzung der Onlinefunktionen von Smart-TVs werden vor allem die Mediatheken der TV-Sender angesteuert.

GfK verzeichnet weiteres Wachstum bei Smart-TVs

Internetfähige Fernsehgeräte finden in Deutschland immer mehr Abnehmer. Nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sind bereits 40 Prozent der deutschen Haushalte mit smarten TV-Geräten ausgestattet. Rund 60 Prozent der in den ersten vier Monaten 2016 verkauften TV-Geräte war internetfähig.

Fernsehnutzung in Europa wächst auf Rekordniveau

Während Deutschland bei der TV-Sehdauer im Mittelfeld liegt, sind moderne Technologien wie HDTV oder Connected-TV hier überdurchschnittlich weit verbreitet.

Digitalisierung der TV-Haushalte schreitet weiter voran (Digitalisierungsbericht 2015)

Fast 90 Prozent der Haushalte in Deutschland nutzen inzwischen digitales Fernsehen. Laut Digitalisierungsbericht 2015 der Landesmedienanstalten empfangen 84,7 Prozent ausschließlich digitale Programme, knapp 4 Prozent empfangen digitale und analoge Programme.

Seiten

RSS - Connected-TV abonnieren