Back to top

Bühnen-Slider

Fernsehen bleibt meistgenutztes Medium in Deutschland

Die TV-Nutzung und -Reichweite ist im Jahr 2017 in Deutschland auf hohem Niveau geblieben. Der weiteste Seherkreis lag bei 91,8 Prozent, der Anteil der TV-Seher an einem durchschnittlichen Wochentag erreichte 68,2 Prozent. Dabei blieben die Deutschen durchschittlich gut fünfeinhalb Stunden vor dem Fernseher.

Mobilfunkgipfel 2018: Netzbetreiber sollen regulatorische Erleichterungen erhalten

Die drei deutschen Mobilfunknetzbetreiber Telefónica, Telekom und Vodafone haben sich mit Bund, Ländern und Kommunen auf eine neue Ausbauquote für Mobilfunk und mobiles Internet von 99 Prozent geeinigt. Im Gegenzug soll es Erleichterungen beim 5G-Ausbau geben.

Deutsche Kreativindustrie zählt zu den größten in Europa

Die Kreativindustrie in Deutschland ist mit einer Bruttowertschöpfung von 52 Milliarden Euro die zweitgrößte in Europa. Einer aktuellen Studie zufolge liegt die Bruttowertschöpfung nur in Großbritannien höher (76 Mrd. Euro).

gfu-Studie 2018: Smart-TV hat sich etabliert, UHD wächst weiter

Fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland besitzt ein Smart-TV-Gerät. Auch die Ausstattung mit Ultra HD-TV-Geräten steigt ebenfalls weiter an. Zu diesem Ergebnis gelangt die diesjährige Konsumentenstudie der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu).

DVB-T 2 HD: Nächste Umstiegstermine im Herbst 2018

Von Ende September bis Anfang Dezember 2018 erfolgt in weiteren Regionen Deutschlands der Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 HD. In der dritten Umstiegswelle seit Beginn des DVB-T2 HD-Regelbetriebs am 29. März 2017 wird der Netzbetreiber MEDIA BROADCAST in vier Gebieten seine Plattform freenet TV starten.

Rundfunkbeitragserlöse 2017: Rundfunkanstalten erhielten rund 7,8 Milliarden Euro

Das Beitragsaufkommen von ARD, ZDF und Deutschlandradio blieb 2017 nahezu konstant bei 7,824 Milliarden Euro. Dies sind rund drei Millionen Euro weniger als im Vorjahr aber immer noch 473 Millionen Euro mehr als 2012 – dem letzten Jahr der Rundfunkgebühr.

Monopolkommission legt Hauptgutachten XXII vor

Die Monopolkommission hat in ihrem Hauptgutachten rechtliche Anpassungen an den digitalen Wandel gefordert. Unter anderem regt das Beratungsgremium der Bundesregierung eine Fokussierung der beitragsfinanzierten Rundfunkanstalten auf sogenannte Public-Value-Inhalte an.

Nachrichten für die Deutschen von hohem Interesse

Die Deutschen zeigen weiterhin ein großes Interesse an aktuellen Nachrichten. Insgesamt 95 Prozent der Onliner in Deutschland schauen, hören oder lesen mindestens mehrmals pro Woche Nachrichten. Das Fernsehen wird dabei von 74 Prozent der Onliner genutzt, Radio von 45 Prozent.

Umsätze der FIFA 2017

Die Gesamterträge der Fédération Internationale de Football Association (FIFA) sind im Jahr 2017 auf 734 Millionen US-Dollar (ca. 627 Mio. Euro) gestiegen. Mit 229 Millionen Dollar machten die Fernsehrechte einen Anteil von 31,2 Prozent davon aus.

Medienverbände fordern Sicherung der Meinungsfreiheit beim Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Im Vorfeld der Beratungen des Bundeskabinetts zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen haben Medienverbände gegenüber der Bundesjustizministerin ihre Bedenken zum aktuellen Gesetzentwurf vorgebracht.

fragFINN-TV-Magazin gewinnt Kindermedienpreis DER WEISSE ELEFANT 2018

Das fragFINN-TV-Magazin zur Medienkompetenzförderung hat den diesjährigen Kinder-Medien-Preis DER WEISSE ELEFANT 2018 in der Kategorie Wissenssendungen gewonnen. Die von SUPER RTL in Kooperation mit dem sicheren Surfraum für Kinder "fragFINN.de" produzierte Sendereihe will kurzweilig Heranwachsende an den sicheren Umgang mit Onlinemedien heranführen.

Seiten