Back to top

Bühnen-Slider

Marktanalyse Pay-TV in Deutschland 2018

Pay-TV und Videodienste im deutschsprachigen Raum verzeichnen weiter steigende Nachfrage und investieren verstärkt in lokale Eigenproduktionen. Dies sind die zentralen Ergebnisse der Marktanalyse Pay-TV in Deutschland 2018, die der VAUNET- Verband Privater Medien vorgestellt hat.

Fernsehen bleibt meistgenutztes Medium in Deutschland

Die TV-Nutzung und -Reichweite ist im Jahr 2017 in Deutschland auf hohem Niveau geblieben. Der weiteste Seherkreis lag bei 91,8 Prozent, der Anteil der TV-Seher an einem durchschnittlichen Wochentag erreichte 68,2 Prozent. Dabei blieben die Deutschen durchschittlich gut fünfeinhalb Stunden vor dem Fernseher.

Eurosport gewinnt IBC Innovation Award 2018

Der Sportsender Eurosport hat bei der Amsterdamer Broadcastfachmesse IBC (International Broadcast Convention) den diesjährigen Innovation Award gewonnen. Das zum Discovery Network gehörende TV-Programm erhielt die Auszeichnung für seinen für die Olympischen Winterspiele konzipierten "Eurosport Cube". Der "Cube" ist ein virtueller Raum, in dem Wintersportexperten Wettkampfsituationen simulieren konnten.

HISTORY startet Geschichtswettbewerb für Schüler

Der Pay-TV-Sender HISTORY hat zum zwölften Mal den HISTORY-AWARD ausgelobt. Der Geschichtswettbewerb richtet sich an Schüler aller Altersstufen und Schularten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das diesjährige Motto lautet in Anlehnung an ein Zitat des ersten Menschen auf dem Mond, Neil Armstrong, "Ein kleiner Schritt für Dich, ein riesiger Sprung für die Menschheit".

Brutto-Werbeerlöse TV (August 2018)

Laut Nielsen Media Research lagen die Brutto-Werbeerlöse im Fernsehen in den ersten acht Monaten 2018 etwa auf dem Vorjahresniveau.

sehen.hören.feiern – VAUNET-Sommerfest mit über 450 Gästen in Berlin

Unter dem Motto sehen. hören. feiern. fand am 11. September das diesjährige VAUNET-Sommerfest statt. Mit über 450 geladenen Gästen bot das Fest Mitgliedern, Branchenvertretern und Medienpolitikern die Gelegenheit zum ungezwungenen Austausch. Als Gastredner durfte VAUNET den Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Nathanael Liminski, begrüßen.

Kampf gegen terroristische Inhalte: Regulierungsvorschlag der EU-Kommission

Nach dem Willen der EU-Kommission sollen terroristische Inhalte innerhalb von einer Stunde nach einer Entfernungsanordnung der nationalen Behörden aus dem Web entfernt werden. Die EU-Kommission verfolgt damit ihren Kurs gegen illegale Inhalte weiter.

KEK bestätigt Zulassungen für wetter.com TV und ein neues Fernsehspartenprogramm

Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat mit Hinblick auf die Sicherung der Meinungsvielfalt keine Einwände gegen die Zulassungen von verschiedenen Angeboten erhoben. Dazu zählen das bundesweite Fernsehspartenprogramm wetter.com TV und ein geplantes bundesweites Fernsehspartenprogramm der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH.

EU-Urheberrechtsreform: Im zweiten Anlauf siegen die Argumente

Das EP-Plenum hat grünes Licht für Verhandlungen von Parlament, Rat und Kommission (sog. Trilog) über die Urheberrechtsrichtlinie im digitalen Binnenmarkt gegeben. Im Trilog gilt es dafür zu sorgen, dass Transparenzvorgaben nicht allzu bürokratisch gestaltet werden und zum Hemmschuh für Investitionen in Inhalte werden.

BMWi setzt Kommission „Wettbewerbsrecht 4.0“ ein

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat am 10. September 2018 die Einsetzung der Kommission „Wettbewerbsrecht 4.0“ beschlossen. Die Kommission ist beauftragt, Vorschläge zur Modernisierung des Wettbewerbsrechts zu erarbeiten.

Deutscher Comedy-Preis 2018: 11 Nominierungen für private TV-Sender

Für den diesjährigen Deutschen Comedypreis sind Künstler und Formate privater Fernsehangebote elf Mal nominiert worden. RTL Television erhielt sieben Nominierungen, SAT.1 zwei und Prime Video und ProSieben/Maxdome je eine.

TNS Convergence Monitor: Bewegtbildnutzung macht ein Viertel der Internetnutzung aus

Rund 25 Prozent der gesamten Internetnutzungsdauer entfallen auf die Nutzung von Videoinhalten. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Convergence Monitor von Kantar TNS. Vor allem in den jüngeren Zielgruppen werden viele Videoangebote über das Internet genutzt. Das klassische, lineare Fernsehen bleibt aber stabil und ist nach wie vor das mit großem Abstand am längsten genutzte Bewegtbildangebot.

Seiten