Back to top

ZAK stellt Steigerung der Politikberichterstattung in Regionalfenstern bei RTL und SAT.1 fest

18.11.2014

Die Regionalfenster in den Programmen von RTL und SAT.1 haben im laufenden Jahr deutlich mehr über „ernste“ Themen wie landespolitische Ereignisse und weniger über „leichte“ Themen berichtet. Zu diesem Ergebnis kommt die Inhaltsanalyse der landesweit ausgestrahlten Regionalfenster von RTL und SAT.1 im Auftrag der Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK). Damit sei die Anforderung der Fernsehfensterrichtlinie an die Regionalfenster, redaktionell gestaltete Inhalte mit Regionalbezug im Umfang von 20 Minuten in jeder Sendung auszustrahlen, in allen landesweiten Regionalfenstern mehr als erfüllt worden. Auch die weitere Anforderung, im Durchschnitt einer Woche mindestens zehn Minuten pro Sendung mit Beiträgen zu produzieren, die Regional- und Ereignisbezug sowie Aktualität in Kombination aufweisen, wurde von allen Regionalfenstern überschritten. Der Umfang der Politikberichterstattung sei seit 2005 noch nie so hoch gewesen.