Back to top

Multimedia

CIVIS Medienpreis 2020 ausgeschrieben

Bis zum 21. Januar 2020 können Radio-, TV- und Online-Beiträge zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt in Europa für den CIVIS Medienpreis 2020 eingereicht werden.

Empfehlung zum Rundfunkbeitrag voraussichtlich im März 2020

Voraussichtlich im März 2020 könnte eine Empfehlung der Rundfunkkommission der Länder zur künftigen Höhe des Rundfunkbeitrages sowie zu Auftrag und Struktur vorliegen. Dies sagte die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Malu Dreyer, am Rande der Ministerpräsidentenkonferenz am 5. Dezember 2019.

29 Jan.

The European 5G Conference 2020

29. Januar 2020, 08:00 Uhr bis 30. Januar 2020, 20:30 Uhr, Brussels
ical
18 Jan.

DLD Digital Life Design 2020

18. Januar 2020, 08:00 Uhr bis 20. Januar 2020, 20:30 Uhr, München
ical
29 Jan.

SPOBIS 2020

29. Januar 2020, 08:00 Uhr bis 30. Januar 2020, 20:30 Uhr, Düsseldorf
ical
23 Jan.

European Radio Show 2020

23. Januar 2020, 08:00 Uhr bis 25. Januar 2020, 20:30 Uhr, Paris
ical
29 Jan.

DMK Deutscher Medienkongress 2020

29. Januar 2020, 08:00 Uhr bis 30. Januar 2020, 20:30 Uhr, Frankfurt
ical

Joint Venture d-force nimmt operativen Betrieb auf

Das im Juni 2019 von ProSiebenSat.1 und der Mediengruppe RTL Deutschland gegründete Joint Venture d-force nimmt den operativen Betrieb auf. Dafür wurden Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann in die Geschäftsführung der in Freiburg im Breisgau ansässigen d-force GmbH berufen.

Bayerisches Integrationsgesetz verstößt gegen Rundfunkfreiheit

Die gesetzliche Verpflichtung, die in der Präambel des Bayerischen Integrationsgesetzes definierte „Leitkultur“ in Rundfunk- und Telemedienangeboten zu vermitteln, verletzt die Rundfunkfreiheit und das Recht der freien Meinungsäußerung. Dies hat der Bayerische Verfassungsgerichtshof am 3. Dezember 2019 entschieden.

Sachsen will Privatfunkgesetz und MDR-Staatsvertrag novellieren

Die designierte neue sächsische Landesregierung möchte laut Koalitionsvertrag das Sächsische Privatfunkgesetz und dabei die Struktur der Sächsischen Landesmedienanstalt novellieren. Die Neufassung des MDR-Staatsvertrages wird für 2020 angestrebt.

Seiten

RSS - Multimedia abonnieren