Back to top

NLM-Programmausschuss trifft Auswahl für RTL-Drittsendezeiten

23.01.2013

Der Programmausschuss der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) hat im aktuellen RTL-Drittsendezeitverfahren eine Auswahl zur Empfehlung an die Versammlung der NLM getroffen. Danach sollen im Einvernehmen mit dem Hauptprogrammveranstalter die dctp Entwicklungsgesellschaft für TV Programm mbH (Programmformate: SPIEGEL TV MAGAZIN, 10 VOR 11 und stern TV) für die erste Sendeschiene und AZ Media TV GmbH (Programmzulieferer: casei media, EIKON nord, Filet Film, sagamedia, STORY HOUSE, tvision und fernseh|büro) für die zweite Sendeschiene ausgewählt werden.

Bei der Empfehlung für die erste Sendeschiene musste laut NLM eine Auswahl unter drei Bewerbern getroffen werden, da eine Einigung der verschiedenen Bewerber nicht möglich war. In der verlängerten zweiten Sendezeitschiene bleibt mit AZ Media nur auf den ersten Blick alles beim Alten. Tatsächlich sollen sechs neue Programmzulieferer insgesamt 70 % dieser Zeitschiene füllen.

Die Auswahl steht noch unter dem Vorbehalt einer Zustimmung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK).