Back to top

Kabel Deutschland belegt analoge Kabelkapazitäten in Niedersachsen teilweise neu

03.04.2013

Nach der analogen Abschaltung von WDR und HR in den Netzen von Kabel Deutschland (KDG) in Niedersachsen werden die frei werdenden Kapazitäten jetzt neu belegt. Die Umstellungsarbeiten sollen ab sofort beginnen und am 18. April 2013 abgeschlossen sein. Zu den Sendern, die schon in Kürze neu in die analogen Kabelnetze der KDG in Niedersachsen eingespeist werden sollen, zählt auch Bibel TV.

Hintergrund für die Umstellung in den analogen Kabelnetzen der KDG in Niedersachsen ist die Tatsache, dass sich die Rundfunkanstalten WDR und HR bei der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM), die über die Rangfolge der zu verbreitenden Programme entscheidet, laut Presseberichten nicht erneut für die analoge Kabelverbreitung beworben hatten. Demnach erhielten andere Programme den Vorzug.

Ansprechpartner

René Böhnke

Senior Referent Medientechnologie & IT