Back to top

Vodafone will Kabelnetze von Unitymedia übernehmen

09.05.2018

Vodafone hat mit Liberty Global vereinbart, die Kabelnetze von Unitymedia in Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn und Rumänien zu übernehmen. Der Übernahmepreis liegt bei 18,4 Milliarden Euro, teilte Vodafone mit. In Deutschland erwirbt Vodafone Kabelnetze in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Damit verfügt das Unternehmen als einziger Anbieter neben der Deutschen Telekom über eine eigene Infrastruktur in allen Bundesländern.

Die gemeinsame Gesellschaft wird rund 31 Millionen Mobiltelefonkunden, 7 Millionen Breitbandanschlüsse sowie rund 14 Millionen TV-Haushalte auf seiner eigenen Infrastruktur haben und einen pro-forma Umsatz im Kalenderjahr 2017 von 13 Milliarden Euro erreichen. Der Zusammenschluss steht aber noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden.

Themen: 

Mehr zur Thematik

Seiten