Back to top

TV-Monitor 2014 zeigt auch in Österreich deutliche Zuwächse bei HDTV

17.04.2015

Wie auch in Deutschland setzt sich das hochauflösende Fernsehen in den TV-Haushalten in Österreich immer mehr durch. Dem TV-Monitor Österreich 2014 im Auftrag von SES Astra zufolge liegt der Anteil der HDTV-Haushalte inzwischen bei 64 Prozent (3,56 Mio. Haushalte). Allein über Satellit empfangen knapp 1,5 Millionen Haushalte ihr TV-Programm primär in HD-Qualität. Hinzu kommen 0,64 Millionen Kabelhaushalte und rund 150.000 IPTV-Haushalte

Das Satellitenfernsehen ist in Österreich mit insgesamt rund 3,56 Millionen TV-Haushalten der meistgenutzte Empfangsweg. Mit 2,05 Millionen Haushalten ist der Wert hier gestiegen (+2,5 %), während die Zahl der Kabelhaushalte leicht auf 1,17 Millionen zurückging (-6,4 %). DVB-T geht um rund 23 Prozent deutlich zurück auf 140.000 Haushalte, während IPTV um 30.000 auf 190.000 zulegt.

Bei den Marktanteilen liegt Satellit bei 57,6 Prozent, während Kabelfernsehen auf 32,9 Prozent kommt. DVB-T erreicht einen Anteil von 3,9 Prozent, IPTV liegt bei 5,3 Prozent der TV-Haushalte.

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Geschäftsführer

René Böhnke

Senior Referent Medientechnologie & IT