Back to top

Digitalisierung Radio

Die Welt wird digital, so auch das Radio. Dennoch hat sich der aktuell angestrebte DAB+-Standard noch bislang nicht im Markt durchgesetzt. Die meisten Menschen nutzen nach wie vor das analoge Radio über UKW. Der VAUNET setzt sich dafür ein, dass die Digitalisierung des Radios mit Augenmaß erfolgt und die privaten Radiounternehmen nicht mit verfrühten/überstürzten Umstiegsszenarien ihrer Geschäftsgrundlage beraubt werdenmarktgerecht, technologieneutral  sowie unter Berücksichtigung beider Säulen im dualen System erfolgt.

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

Radio- und Automobilbranche setzen auf Kooperationen

An der Schnittstelle zwischen Radio- und Automobilbranche entsteht ein Innovations- und Wachstumsmarkt mit großem Potenzial. Darin sind sich die Experten einig, die auf dem VAUNET-Panel „Audio on the road – Wie sieht das Autoradio der Zukunft aus?“ im Rahmen der Medientage München die Zukunft von Audio im Auto diskutiert haben.

VAUNET zur Zukunft der digitalen Radioübertragung

Anlässlich des Digitalradiotags 2019 der Medienanstalten forderte der VAUNET eine schnellstmögliche Lösung der offenen Fragen für die Einführung des Übertragungsstandards DAB+ bei den privaten Radioanbietern und eine gleichberechtigte Finanzierungsgrundlage für die Privaten und die ARD.

Privatradioverbände protestieren gegen Bestrebungen, UKW-Abschaltung im Koalitionsvertrag festzuschreiben

Privatradioverbände APR und VPRT betonen die existenzielle Grundlage der UKW-Verbreitung für die Privatradios in Deutschland • Zukunft der digitalen Radioübertragung muss durch die Länder entschieden werden • Abschaltdatum kann erst bei einer UKW-Nutzung von unter 10 Prozent festgelegt werden

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden