Back to top

Bühnen-Slider

sehen.hören.feiern – VAUNET-Sommerfest mit über 450 Gästen in Berlin

Unter dem Motto sehen. hören. feiern. fand am 11. September das diesjährige VAUNET-Sommerfest statt. Mit über 450 geladenen Gästen bot das Fest Mitgliedern, Branchenvertretern und Medienpolitikern die Gelegenheit zum ungezwungenen Austausch. Als Gastredner durfte VAUNET den Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Nathanael Liminski, begrüßen.

VAUNET-Mitgliederversammlung in Berlin: „Zeitenwende“ – Vorstandsvorsitzender des VAUNET fordert zukunftsfesten Medienstaatsvertrag

Vorstandsvorsitzender Hans Demmel einstimmig im Amt bestätigt • Verband fordert Ausbalancierung des Wettbewerbs der privaten Medien mit internationalen Tech-Giganten und öffentlich-rechtlichem Rundfunk • Fachbereich Radio für Verpflichtungen der UKW-Sendernetzbetreiber und Absicherung von Zugang und Auffindbarkeit privater Radioangebote auf allen Plattformen

epd medien-Gespräch mit Hans Demmel: „Wir sind an einer Zeitenwende“

Der VAUNET-Vorstandsvorsitzende Hans Demmel hat in einem Interview mit dem Fachmagazin epd medien seine Positionen unter anderem zum neuen Medienstaatsvertrag, der Auftrags- und Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sowie zur Debatte über Fake News erläutert.

VAUNET warnt vor falschen Weichenstellungen für DAB+ im Telekommunikationsgesetz: Sendervielfalt und Radioreichweiten gefährdet

Regelungen zur Interoperabilität müssen tatsächliche Hörernutzung berücksichtigen • Beispiel Norwegen zeigt dramatische Reichweitenverluste der Gattung Radio nach Zwangsumschaltung

RTL-Daily-Soap mit Themenschwerpunkt gegen Mobbing

Die RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ widmet Mitte Juli 2018 eine ihrer Storylines dem Thema Mobbing. Die Autoren und Redakteure der UFA-Produktion haben bei der Konzeption der Serienfolgen mit der Stiftung „Mobbing stoppen! Kinder stärken!“ zusammengearbeitet.

Jahresbilanz 2017: Letzter VPRT-Jahresbericht veröffentlicht

Der Verbandsjahresbericht 2017 blickt auf das letzte Jahr des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) bevor 2018 die Neupositionierung als VAUNET - Verband Privater Medien erfolgte. Der Bericht schaut zurück auf die wirtschaftlichen Erfolge sowie auf zahlreiche medienpolitische Themen des Verbandes.

Verbände fordern Anpassungen bei der ePrivacy-Verordnung

Insgesamt 14 Industrie- und Wirtschaftsverbände haben die Politik aufgefordert, sich im Rahmen der laufenden Verhandlungen um eine modernisierte ePrivacy-Verordnung (ePV) für eine ausbalancierte, wettbewerbs- und innovationsgerechte sowie praxistaugliche Regulierung einzusetzen.

VAUNET ist Gründungsmitglied des Vereins Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt

Mit einem neu gegründeten Trägerverein haben Verbände und Gewerkschaften, Produzentenvereinigungen, Rundfunkanstalten und Sender sowie Interessensvertretungen die Grundlage für ein unabhängiges Angebot gegen sexuelle Belästigung und Gewalt geschaffen. Die Vertrauensstelle soll nun zügig ihre Arbeit aufnehmen, um Betroffenen eine niedrigschwellige und anonyme Beratung zu bieten.

Seiten