Back to top

Herzlich Willkommen im VAUNET: 1-2-3.tv wird neues Mitglied – Interview mit Geschäftsführer Jörg Simon

08.12.2021

Wir freuen uns, 1-2-3.tv als neues Mitglied im Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET zu begrüßen!

Bei 1-2-3.tv dreht sich 20 Stunden pro Tag alles um den niedrigsten Preis – von Schmuck und Mode über Möbel und Haushalt bis zu Beauty, Technik oder Heimwerkerbedarf. Der Teleshoppingsender, der 2004 in Grünwald bei München den Betrieb aufnahm, erreicht bis zu 40 Millionen TV-Haushalte in Deutschland und Österreich. Im VAUNET-Interview verrät uns Geschäftsführer Jörg Simon das Erfolgsrezept von 1-2-3.tv und seine Pläne für die Zukunft.

Das Besondere an den Auktionen des Senders: Die Preise fallen so lange, bis entweder die Zeit oder die Produkte zuneige gehen. Mit diesem Konzept arbeitet 1-2-3.tv seit 2005, zudem sind Sofortkäufe möglich. Der Teleshopping-Anbieter hat sein Angebot zum Multi Channel Shopping ausgeweitet: Neben TV können User:innen via Web, Voice und App das Programm live verfolgen oder sich im Online-Store umsehen. Insgesamt haben sich laut 1-2-3.tv über zwei Millionen Menschen bei dem Auktionssender registriert.

Wir haben mit Geschäftsführer Jörg Simon über den deutschsprachigen Teleshopping-Markt, das besondere Geschäftsmodell von 1-2-3.tv und seine Zukunftspläne für den Sender gesprochen.

Herr Simon, zunächst einmal ein herzliches Willkommen an 1-2-3.tv als neues VAUNET-Mitglied!

Bereits seit 17 Jahren ist 1-2-3.tv in Deutschland aktiv, vor 13 Jahren sind Sie zudem nach Österreich expandiert und haben sich ein weiteres Publikum erschlossen: Was macht die deutschsprachigen Märkte für Sie als Teleshopping-Anbieter attraktiv?

Jörg Simon, Geschäftsführer 1-2-3.tv: Wir sind jetzt 17 Jahre am Markt und konnten in den vergangenen Jahren unseren Umsatz kontinuierlich steigern. In 2020 haben wir gemeinsam 23 Prozent Wachstum bei einem Umsatz von über 155 Millionen Euro erreichen können. Diese Entwicklung beruht zum einen auf unseren zufriedenen deutschsprachigen Kunden und zum anderen auf unserem gezielten Blick für ihre Bedürfnisse. Wir erhalten ihr Feedback unmittelbar in unseren Live-Shows. Dies ermöglicht es uns, schnell auf Wünsche zu reagieren und unser Angebot entsprechend anzupassen. Das Einkaufsverhalten unserer Kunden verändert sich aktuell enorm und der Wunsch nach kuratierten Angeboten und Unterhaltung steigt nachhaltig. Gleichzeitig wandeln sich die Ansprüche an das Einkaufserlebnis: Der persönliche Kontakt und die Beratung – bequem von Zuhause aus – werden immer stärker gewünscht und nachgefragt. Sie wollen Shopping erleben, inspiriert und beraten werden – das reine Präsentieren und Bestellen von Waren reicht nicht mehr aus. Hier setzen wir mit unserem Angebot und unserer Erfahrung an: Die Nähe zu unseren Kunden ist eine unserer Kernkompetenzen, die wir mit Live-Beratung, Spannung und der Community in eine hohe Conversion übersetzen können.

1-2-3.tv ist mit seinem Konzept wirtschaftlich sehr erfolgreich. Was zeichnet das Geschäftsmodell von „Deutschlands erstem Multichannel-Auktionshaus“ im Vergleich zu anderen Teleshopping-Anbietern in Deutschland aus?

Jörg Simon: Bei uns bestimmt der Kunde den Preis. In unseren live-moderierten Rückwärtsauktionen können Kunden auf eine begrenzte Stückzahl bieten, am Ende zahlen alle Kunden den niedrigsten Preis. Das macht unser erfolgreiches Geschäftsmodell aus: unser Mix aus Live- und automatisierten Auktionen, bei dem der Preis pro verkauftem Produkt fällt, ist im deutschsprachigen Raum einmalig. Rund um die Uhr bieten wir unseren Kunden Entertainment, Beratung und ein breites Sortiment – zum Teil parallel über verschiedene Kanäle. Dieser Gesamtauftritt unterscheidet uns vom Wettbewerb. Unsere erfolgreiche Transformation vom reinen Teleshopping-Sender zu einem interaktiven Omnichannel-Anbieter wollen wir auch künftig weiter vorantreiben. Insbesondere die digitalen Online-, Mobil- und Over-the-Top-Plattformen („OTT") werden im Fokus unserer Strategie stehen. Grundsätzlich schaffen wir mit unseren Liveprogrammen sowie den digitalen Angeboten gleichermaßen Einkaufserlebnisse mit Emotion und Adrenalinfaktor. Dieses und natürlich den professionellen Service schätzen unsere Kunden sehr. Bei Trustpilot wird 1-2-3.tv von unseren Kunden mit 3,9 von 5 Sternen (gut) bewertet und auch bei reklamation24.de haben wir einen Zufriedenheitsindex von 4,5 von 5 und führen damit in der Kategorie „Telemarketing“.

Social Media-Präsenz, neue Auktionsformen und Showelemente, neue Produkte: Wohin wird sich 1-2-3.tv in Zukunft entwickeln?

Jörg Simon: Wir investieren seit mehreren Jahren kontinuierlich in unsere digitalen Angebote und konnten damit sowohl unsere Zielgruppe erweitern als auch unseren Bestandskunden neue digitale Angebote bieten. Der forcierte Gamification-Ansatz und das Investment in die Digitalstrategie zahlen sich aus: TV bleibt mit rund 70 Prozent Umsatzanteil weiterhin unser Hauptabsatzkanal, jedoch gewinnt der Digital Share mit 30 Prozent weiter an Relevanz und verzeichnete 2020 im Jahresvergleich ein Wachstum von über 30 Prozent. Dabei ist vor allem der App-Anteil (Second Screen) im vergangenen Jahr um 50 Prozent gestiegen. Die wachsende Attraktivität der digitalen Touchpoints wird ausgeweitet und schon bald die Hälfte des Umsatzes ausmachen. Diese Entwicklung ermöglicht es uns unter anderem, neue und jüngere Kundengruppen anzusprechen.

Zum Schluss noch eine persönliche Frage: Was schauen Sie im TV am liebsten, wenn Sie nicht gerade die Auktionen von 1-2-3.tv verfolgen?

Jörg Simon: Das „Heute Journal“ und die „Heute Show“, um mich zu informieren und zu amüsieren.

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Geschäftsführer