Back to top

Video

Media Pluralism Monitor: Deutschland erzielt gute Ergebnisse

Der Media Pluralism Monitor für das Jahr 2017 zeigt im Allgemeinen ein geringes Risiko für den Medienpluralismus in Deutschland auf. Zu bemerken ist allerdings die hohe Konzentration der Internetdienstanbieter, die laut des Berichts ein mittleres Risiko für die Reichweite der traditionellen Medien und den Zugang zum Internet darstellt. Es wurde bereits angekündigt, dass die nächste MPM-Untersuchung auch die Einflüsse von Medienintermediären als Gatekeeper berücksichtigen wird.

Digitaler Urheberrechtsschutz: Eine erste Einschätzung zum EU-Kompromiss

Nach zähem Ringen konnten sich die Verhandlungsführer am späten Abend des 13. Februar auf einen finalen Kompromiss für eine Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt einigen. Die VAUNET-Europaexpertin Julia Maier-Hauff gibt eine erste Einordnung zu den bisherigen Veröffentlichungen.

DFL-Rekordumsatz: Ein Drittel der Erträge durch Medieneinnahmen

DFL Ertrgäe Entwicklung

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat in der Saison 2017/2018 einen Rekordumsatz in Höhe von 3,81 Milliarden Euro verbucht, das entspricht einem Anstieg von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit 1,25 Milliarden Euro steuerten die Medienerträge den größten Beitrag dazu bei.

Zum Tag der Liebe zeigt Romance TV die Transgender-Komödie „Feiert Eileen!“.

Der diesjährige Gewinner des Nachwuchspreises Blaue Blume wird am Valentinstag um 23.45 Uhr ausgestrahlt. Der seit 2012 von dem Pay-TV-Sender ausgelobte Preise zeichnet jährlich die besten romantischen Kurzfilme jenseits der gängigen Kerzenschein-Klischees aus.

25 März

Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia

25. März 2019, 15:00-17:30 Uhr, Berlin
ical

Urheberrecht-Richtlinie: Appell des europäischen Fernseh- und Filmsektors

In einem gemeinsamen Schreiben an die politischen Entscheidungsträger warnt der europäische Film- und Fernsehsektor vor den Auswirkungen der derzeit diskutierten Regelungen der Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Europäische TV Sender und Produzenten fordern eine Rückbesinnung auf die ursprünglichen Ziele der Richtlinie zum Urheberrecht.

Die Bären sind los: unser Berlinale Programmhinweis

„Wer die Wahl hat, hat die Qual“, deshalb möchten wir als Branchenverband den Besuch der „Berlinale Series“ und der „Drama Series Days“ empfehlen. Zu den sieben ausgewählten Serien des diesjährigen Berlinale-Serienprogramms zählen die erste TVNOW-Eigenproduktion und die neue Sky-Serie „8 Tage“.

smartclip ist neues Mitglied im VAUNET

Wir begrüßen smartclip GmbH als neues Mitglied im Fachbereich Fernsehen und Multimedia von VAUNET und freuen uns auf die Zusammenarbeit, insbesondere im Arbeitskreis Addressable TV.

Urheberrecht-Richtlinie: Deutscher Fernseh- und Filmsektor warnt die Politik

In einem gemeinsamen Schreiben an die politischen Entscheidungsträger warnen APR, ARD, Produzentenallianz, SPIO, VAUNET und ZDF vor den Auswirkungen der derzeit diskutierten Regelungen der Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt.

GEO-Koproduktion gewinnt auf dem Sundance Filmfestival 2019

GEO Television, der jüngste Pay-TV-Kanal der Mediengruppe RTL Deutschland, gewinnt mit der Doku „Cold Case Hammarskjöld“ den Preis für die beste Regie in der Kategorie „World Cinema Documentary“ auf dem renommierten Sundance Filmfestival.

Seiten

RSS - Video abonnieren