Back to top

Video

Das sind die Preisträger des 55. Grimme-Preises 2019

Die Serien „Hackerville“ (TNT Serie) und „Beat“ (Amazon Prime Video) wurden in der Kategorie Fiktion mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet. „CATCH! Der große SAT.1 Fang-Freitag“ (SAT.1) erhält einen Preis für die „beste Unterhaltung“. Herzlichen Glückwunsch!

VAUNET-Arbeitskreis Pay-TV: Entwicklungsperspektiven von Pay-TV und VoD

Am 21. Februar 2019 traf sich der VAUNET-Arbeitskreis Pay-TV bei Discovery Communications Deutschland in München. Auf ihrem ersten Treffen in diesem Jahr haben die Pay-TV- und VoD-Experten gemeinsam mit Marktpartnern u.a. die Entwicklungsperspektiven von Pay-TV diskutiert und aktuelle Zahlen zur VoD-Nutzung in Deutschland und Großbritannien präsentiert.

Eurosport: Jugendliche aktiv für den Sport begeistern

Eurosport ist langjähriger offizieller Partner von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und unterstützt die aktiven Schülerinnen und Schüler, die alle einen Traum haben: einmal bei Olympia dabei sein.

Medienanstalten legen Jugendschutz- und Medienkompetenzbericht vor

Arbeitsmarkt 2018: mehr Jobs in der Werbe- und Medienbranche

Die Stellenangebotsanalyse des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft zeigt eine positive Entwicklung für das Jobangebot der Werbe- und Medienbranche in 2018. Die Anzahl der Jobangebote in der Werbewirtschaft Deutschlands stieg im zurückliegenden Jahr auf insgesamt 7.056 offene Stellen an.

29 Aug.

HORIZONT Werbewirkungsgipfel 2019

29. August 2019, 11:00 Uhr bis 30. August 2019, 21:00 Uhr, Frankfurt am Main
ical
22 Mai

ZAW Plenum der Werbung 2019

22. Mai 2019 (Ganztägig), Berlin
ical
02 Mai

Mediendialog Hamburg 2019

02. Mai 2019, 11:00 Uhr bis 03. Mai 2019, 21:00 Uhr, Hamburg
ical

Radio und Fernsehen gelten in Europa als vertrauenswürdigste Medien

Radio und Fernsehen sind die Medien, denen die Europäer und Deutschen am meisten Vertrauen. Einer Erhebung der European Broadcast Union (EBU) auf Basis des Eurobarometer 88 zufolge, lag der Netto-Vertrauens-Index im Jahr 2017 nur bei diesen beiden Mediengattungen im positiven Bereich. Printmedien, Internet und Soziale Medien schnitten deutlich schlechter ab.

Media Pluralism Monitor: Deutschland erzielt gute Ergebnisse

Der Media Pluralism Monitor für das Jahr 2017 zeigt im Allgemeinen ein geringes Risiko für den Medienpluralismus in Deutschland auf. Zu bemerken ist allerdings die hohe Konzentration der Internetdienstanbieter, die laut des Berichts ein mittleres Risiko für die Reichweite der traditionellen Medien und den Zugang zum Internet darstellt. Es wurde bereits angekündigt, dass die nächste MPM-Untersuchung auch die Einflüsse von Medienintermediären als Gatekeeper berücksichtigen wird.

Seiten

RSS - Video abonnieren