Back to top
VAUNET Verband Privater Medien

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM)

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) ist eine Selbstkontrolleinrichtung von Medienverbänden und Unternehmen. Der VAUNET ist Gründungsmitglied der FSM. Sie bietet jedermann die Möglichkeit, sich über strafbare oder jugendgefährdende Inhalte im Netz zu beschweren oder Fragen zum Thema Jugendschutz im Internet zu stellen. Gemeinsam mit ausländischen Internet-"Hotlines" baut die FSM ein internationales Netz von freiwilligen Selbstkontrolleinrichtungen im Internet auf.

Website: www.fsm.de

Themen (0 von 0)

Jugendschutzprogramme entstehen aus Verantwortung

Fachleute diskutierten auf den 25. Medientagen München Über die Entwicklung von Jugendschutzprogrammen im Internet. VPRT-Geschäftsführer Claus Grewenig lobte dabei die jüngsten Entwicklungen, verwies aber auch darauf, dass der Jugendschutz für die Anbieter auch machbar bleiben muss.

FSM-Newsletter August 2011

Lesen Sie hier den aktuellen Newsletter der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM). Der VPRT ist Gründungsmitglied der FSM.

FSM präsentiert eigenes Altersklassifizierungssystem

Auf der Kölner Messe für multimediale Spiele "GamesCom" wurde am 17. August 2011 das Altersklassifizierungssystem der FSM erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Konzept des Jugendschutzprogramms JusProg positiv bewertet

Nach Ansicht der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) entspricht das Konzept grundsätzlich den Anforderungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages. Anbieter können damit ihre Online-Angebote so klassifizieren, dass anerkannte Jugendschutzprogramme die Alterseignung erkennen können.

FSM-Newsletter Juli 2011

Lesen Sie hier den aktuellen Newsletter der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM). Der VPRT ist Gründungsmitglied der FSM.

FSM-Prüfgrundsätze aktualisiert

Die FSM hat ihre Prüfgrundsätze überarbeitet und neue Bereiche, wie Web 2.0-Inhalte und Online-Spiele, hinzugefügt.

KJM verabschiedet Kriterien für Anerkennung von Jugendschutzprogrammen

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat am 11. Mai 2011 Kriterien für die Anerkennung von Jugendschutzprogrammen verabschiedet.

KEK unterbreitet neuen Vorschlag zur Medienkonzentrationskontrolle

Die KEK schlägt vor, künftig die crossmedialen Verflechtungen zwischen Print und Fernsehen sowie Hörfunk und Fernsehen gesetzlich konkret zu regeln.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden