Back to top

Fachbereichsvorstand Radio- und Audiodienste

Dem VPRT gehören rund 55, im Wesentlichen landesweite, regionale und bundesweite private Radioveranstalter an. Der Fachbereich wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter sowie bis zu neun weitere Mitglieder in den Fachbereichsvorstand.

 

Vorsitzender:
Klaus Schunk, Radio Regenbogen/Hörfunk in Baden GmbH & Co. KG

Stellv. Vorsitzender:
Nina Gerhardt, RTL Radio Deutschland GmbH

weitere Mitglieder des Fachbereichsvorstandes:
Patrick Bernstein, Radio Hamburg GmbH & Co. KG
Kai Fischer, Antenne Niedersachsen GmbH & Co. KG
Hans-Dieter Hillmoth, Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs KG
Karlheinz Hörhammer, ANTENNE BAYERN GmbH & Co. KG
Ulrich Hürter, RNO Rhein-Neckar-Odenwald Radio GmbH & Co. KG
Marco Maier, Antenne Thüringen GmbH & Co. KG
Philipp von Martius, Studio Gong GmbH & Co. Studiobetriebs KG

kooptierte Mitglieder:
Prof. Matthias Gülzow, Radio Paradiso GmbH & Co. KG
Timo Naumann, Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen e. V.
Sven Thölen, radio NRW GmbH

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

VPRT-Mitgliederversammlung 2016: Hans Demmel wird Vorstandsvorsitzender

Hans Demmel für zwei Jahre zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Verbandes gewählt • Klaus Schunk als Vorsitzender des Fachbereiches Radio & Audiodienste sowie Julian Geist als Vorsitzender des Fachbereiches Fernsehen & Multimedia wiedergewählt

VPRT-Radiovorstand kooptiert Marco Maier

Der Vorstand des Fachbereiches Radio und Audiodienste hat den neuen Geschäftsführer von ANTENNE THÜRINGEN, Marco Maier, kooptiert.

Schunk fordert angemessene Rahmenbedingungen

In einem Gastbeitrag in der Zeitschrift promedia hat der Vorsitzendes des Fachbereichs Radio und Audiodienste im VPRT, Klaus Schunk, auf die derzeitige Situation des privaten Hörfunks hingewiesen. Ein übergreifendes Maßnahmenbündel sei notwendig, um die Gattung Radio zu stärken, so Schunk.

Klaus Schunk fordert Radio-Agenda

In einem Interview mit dem Branchenmagazin „epd medien“ hat sich der Vorsitzende des Fachbereichs Radio und Audiodienste im VPRT, Klaus Schunk, zu den Rahmenbedingungen für den Analog-Digital-Umstieg im Radiomarkt sowie zur Frequenz- und Online-Strategie der Rundfunkanstalten geäußert.

Private Hörfunkprogramme in Deutschland (2013)

Zum Jahresende 2013 haben die Landesmedienanstalten in Deutschland 268 private Hörfunkprogramme registriert, davon 170 lokale und regionale und 52 landesweite Programme, die über UKW ausgestrahlt werden. 14 Programme sind bundesweit über Satellit empfangbar, 39 weitere über DAB.

Entwurf einer Netzneutralitätsverordnung wird überarbeitet

Das Bundeswirtschaftsministerium will einen überarbeiteten Entwurf einer Netzneutralitätsverordnung vorlegen, so dass sich die bereits für August geplante Beratung im Bundeskabinett verschiebt.

Mehrheit der Bayern hört privates Radio (Funkanalyse Bayern 2103)

Bei der Funkanalyse Bayern 2013 erreichten die bayerischen Privatsender einen Marktanteil von 48,4 Prozent. Die Programme des Bayerischen Rundfunks wurden von 43,7 Prozent der Hörer genutzt.

Private Hörfunkprogramme in Deutschland (2012)

Im Jahr 2012 wurden in Deutschland 270 private Hörfunkprogramme registriert, davon 174 lokale und regionale und 54 landesweite Programme, die über UKW ausgestrahlt werden. 13 Programme sind bundesweit über Satellit empfangbar, 29 weitere über DAB.

World Radio Day 2013

Der Welttag des Radios soll die Bedeutung des meistgenutzten Mediums für die Meinungsfreiheit unterstreichen und die internationale Zusammenarbeit von Radiosendern fördern.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden