Back to top
VAUNET Verband Privater Medien

Verband

VAUNET ist die Interessenvertretung der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen. Seine rund 150 Mitglieder bereichern Deutschlands Medienlandschaft durch Vielfalt, Kreativität und Innovation.

Themen (0 von 91)

5G-Broadcast für Radio: Deutschsprachige Privatrundfunkbranche fordert Sicherung der notwendigen Frequenzen

Erstmals haben sich die Privatsenderverbände aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen, um sich für eine zukunftssichere Multiplattformstrategie für den Rundfunk stark zu machen, die die Nutzung der 5G-Technologie für die Rundfunkverbreitung beinhaltet. 

BND-Gesetz: Journalistischen Quellenschutz verbessern

Das Vertrauensverhältnis von Journalistinnen und Journalisten gegenüber ihren Informantinnen und Informanten muss weiterhin umfassend gewährleistet werden. Das fordert das Medienbündnis aus DJV, dju in ver.di, BDZV, VDZ, VAUNET, ARD und ZDF. Durch die bevorstehende Neufassung des BND-Gesetzes droht eine Schwächung des rechtlichen Status von Reportern und Redakteuren als Berufsgeheimnisträger sowie des Redaktionsgeheimnisses.

Digitale Medienangebote erleben 2020 Nutzerboom

Die agof Markt-Media-Studie daily digital facts zeigt auf, dass sich die Corona-Pandemie bei der Nutzung interaktiver Medien deutlich bemerkbar machte: 2020 war ein Rekordjahr. Generell stieg die Zahl der Internetnutzer 2020 auf 60,39 Millionen. Dies bedeutet, dass nur noch 13,6 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 16 Jahren zu den Non-Onlinern zählen.

VAUNET begrüßt die im Digital Services Act und Digital Markets Act angestrebte Plattformregulierung. Haftungsvorschriften müssen nachgeschärft, nationale Handlungsspielräume erhalten bleiben.

VAUNET begrüßt, dass mit den am 15.12.2020 vorgestellten EU-Vorschlägen Digital Markets Act und Digital Services Act europäische Werte gestärkt und Maßnahmen zur besseren Kontrolle von Gatekeeper-Plattformen getroffen werden sollen. Es sollte jedoch ein stärkerer Fokus auf das wirksame Austarieren des Level-Playing-Fields gelegt werden.

VAUNET welcomes the intention of the EU action plans to strengthen European media - regulatory action must now follow

With the two recently presented action plans for media and for democracy, the European Commission has brought the great importance of the media for the economy, society, and democracy into the spotlight. VAUNET expressly welcomes the objective of the two plans to strengthen media freedom and diversity, also against the background of the Corona crisis.

VAUNET begrüßt die Absicht der EU-Aktionspläne, europäische Medien zu stärken – nun müssen regulatorische Taten folgen

Die EU-Kommission hat mit den beiden aktuell vorgelegten Aktionsplänen für audiovisuelle Medien sowie für Demokratie die hohe Bedeutung der Medien für Wirtschaft, Gesellschaft und Demokratie ins Spotlight gebracht. Der VAUNET begrüßt ausdrücklich das Anliegen der beiden Pläne, die Medienfreiheit und -vielfalt auch vor dem Hintergrund der Corona-Krise zu stärken.

Herzlich willkommen, Kimberly!

Wir freuen uns, Kimberly Biehn zum 1. Dezember 2020 als Junior Referentin im Team Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit des VAUNET zu begrüßen. Sie wird die Geschäftsstelle bei der Positionierung des VAUNET als Spitzenverband der audiovisuellen Medien in Deutschland unterstützen.

WAIDWERK TV: Der Trend geht in Richtung Natur und Heimat

Angeln und Jagen liegen im Trend, nicht zuletzt, weil sich die Menschen nach Zeit im Freien und Naturerlebnissen sehnen. VAUNET stellt den Special-Interest-Sender WAIDWERK im Interview vor.

Seiten

Digitalgipfel 2020: Kultur und Medien sind Motor einer nachhaltigen Gesellschaft

Während des ersten virtuellen Digitalgipfels 2020 der Bundesregierung diskutierte Kulturstaatsministerin Grütters mit Vertreterinnen und Vertretern der Kultur und Medienbranche zu dem diesjährigen Gipfelmotto „Digital nachhaltiger Leben“.

„TV makes a difference!“

Der World TV Day steht diese Jahr unter dem Motto „TV makes a difference!“. Während der Covid-19-Pandemie unterstützt das Fernsehen die Menschen und ist verlässliche Konstante. Darüber hinaus greifen TV-Programme Themen wie rassistische und soziale Ungerechtigkeit, Hate Speech und die drängenden Klimafragen auf und ordnen ein.

Breites Medienecho zu VAUNET-Forderungen an die Politik

Die Forderung der VAUNET-Vorstände Annette Kümmel, Marco Maier und Claus Grewenig während der Medientage München stieß auf ein breites Medienecho.

VAUNET wählt neuen Vorstand

Die Führungsspitze des Verbandes wurde während der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 neu gewählt.

Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET stellt sich neu auf

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 hat der Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET seinen Vorstand neu gewählt.

Fachbereich Radio und Audiodienste des VAUNET wählt Nachfolger von Klaus Schunk

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 hat der Fachbereich Radio und Audiodienste des VAUNET seinen Vorstand neu gewählt.

Die privaten Medien beteiligen sich am bundesweiten Warntag

Die privaten Medien beteiligen sich am bundesweiten Warntag von Bund und Ländern, um die Bevölkerung entsprechend für den Notfall zu sensibilisieren.

VOXup neues VAUNET-Mitglied: Interview mit Senderchef Oliver Schablitzki

VOXup ist neues Mitglied im Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET. Im Interview verrät Oliver Schablitzki das Erfolgsrezept des Senders und seine weiteren Pläne für VOXup.

VAUNET tritt UP KRITIS des Bundesamtes für Sicherheit bei

VAUNET ist seit Mai 2020 teil der UP KRITIS des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Der Verband wurde somit als Institution im besonderen staatlichen Interesse (INSI) in den UP KRITIS aufgenommen.

Corona-Krise: Aktuelle Informationen für VAUNET-Mitglieder und Branche

Während der Corona-Krise sind sich die privaten Medien ihrer kritischen Bedeutung für die Gesellschaft bewusst und informieren die Öffentlichkeit umfassend.

Seiten