Back to top
VAUNET Verband Privater Medien

Verband

VAUNET ist die Interessenvertretung der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen. Seine rund 150 Mitglieder bereichern Deutschlands Medienlandschaft durch Vielfalt, Kreativität und Innovation.

Themen (0 von 91)

ZAW: Werbemarkt 2020 mit deutlichen Corona-Auswirkungen

Die Werbewirtschaft in Deutschland wird um 3 Mrd. Euro und rund 6 Prozent von 48 Mrd. Euro in 2019 auf 45 Mrd. Euro in 2020 schrumpfen, wie der Dachverband der Werbewirtschaft prognostiziert.

VAUNET wählt neuen Vorstand

Die Führungsspitze des Verbandes wurde während der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 neu gewählt.

Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET stellt sich neu auf

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 hat der Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET seinen Vorstand neu gewählt.

Fachbereich Radio und Audiodienste des VAUNET wählt Nachfolger von Klaus Schunk

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 hat der Fachbereich Radio und Audiodienste des VAUNET seinen Vorstand neu gewählt.

UHD-HDR-Technologie avanciert zu neuem TV-Standard

Im ersten Halbjahr 2020 wurden laut GfK Retail & Technology rund 3,2 Millionen Fernseher in Deutschland verkauft, knapp 70 Prozent (2,2 Millionen) davon waren UHD-Geräte.

VOXup neues VAUNET-Mitglied: Interview mit Senderchef Oliver Schablitzki

VOXup ist neues Mitglied im Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET. Im Interview verrät Oliver Schablitzki das Erfolgsrezept des Senders und seine weiteren Pläne für VOXup.

Medienbündnis warnt vor noch weniger Informantenschutz

Die vom Deutschen Bundestag geplante Reform des Verfassungsschutzgesetzes droht den Informantenschutz der Journalistinnen und Journalisten noch weiter auszuhöhlen. Zu diesem Ergebnis kommt das Bündnis aus neun Medienorganisationen und -unternehmen in einer gemeinsamen Stellungnahme zum Referentenentwurf für ein neues Verfassungsschutzgesetz.

Klaus Schunk beendet Vorstandstätigkeit für den VAUNET

Klaus Schunk, langjähriger Vorsitzender des Fachbereichsvorstandes Radio und Audiodienste im VAUNET, hat sein Ausscheiden aus seiner Geschäftsführerfunktion bei Radio Regenbogen Ende Juni zum Anlass genommen, zu diesem Zeitpunkt auch aus seiner Vorstandsposition beim VAUNET auszuscheiden, um alle beruflichen Verpflichtungen und damit verbundenen Aufgaben zeitlich harmonisiert zu beenden.

Seiten

VAUNET wählt neuen Vorstand

Die Führungsspitze des Verbandes wurde während der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 neu gewählt.

Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET stellt sich neu auf

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 hat der Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET seinen Vorstand neu gewählt.

Fachbereich Radio und Audiodienste des VAUNET wählt Nachfolger von Klaus Schunk

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 16. September 2020 hat der Fachbereich Radio und Audiodienste des VAUNET seinen Vorstand neu gewählt.

Die privaten Medien beteiligen sich am bundesweiten Warntag

Die privaten Medien beteiligen sich am bundesweiten Warntag von Bund und Ländern, um die Bevölkerung entsprechend für den Notfall zu sensibilisieren.

VOXup neues VAUNET-Mitglied: Interview mit Senderchef Oliver Schablitzki

VOXup ist neues Mitglied im Fachbereich Fernsehen und Multimedia des VAUNET. Im Interview verrät Oliver Schablitzki das Erfolgsrezept des Senders und seine weiteren Pläne für VOXup.

VAUNET tritt UP KRITIS des Bundesamtes für Sicherheit bei

VAUNET ist seit Mai 2020 teil der UP KRITIS des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Der Verband wurde somit als Institution im besonderen staatlichen Interesse (INSI) in den UP KRITIS aufgenommen.

Corona-Krise: Aktuelle Informationen für VAUNET-Mitglieder und Branche

Während der Corona-Krise sind sich die privaten Medien ihrer kritischen Bedeutung für die Gesellschaft bewusst und informieren die Öffentlichkeit umfassend.

Corona: Aktuelle Informationen aus Politik und Branche

Informationen aus Politik und Wirtschaft rund um die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf die audiovisuellen Medien