Back to top

Medien- und Netzpolitik

Themen (0 von 153)

Creativity Works! 5-Jahresplan der europäischen Kultur- und Kreativwirtschaft

Creativity Works! hat seine Zielsetzung für die nächsten fünf Jahre und die damit verbundenen Forderungen an die europäische Politik in dem Positionspapier "OUR VISION FOR 2019-2024" zusammengefasst. Die europäische Interessensvertretung unterstreicht dabei die wirtschaftliche und gesellschaftliche Relevanz der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Bundesrat beschließt Einbaupflicht von DAB+ Radios

Ab dem 21. Dezember 2020 müssen Radios in Neuwagen den digital-terrestrischen Standard DAB+ unterstützen. Für stationäre Radiogeräte mit Display gilt künftig die Pflicht, den Empfang und die Wiedergabe digitaler Hörfunkdienste zu ermöglichen. Dies hat der Bundesrat am 8. November 2019 beschlossen, in dem er das sechste Gesetz zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes in seiner Plenarsitzung billigte.

Radioplayer in Spanien verfügbar und Italien wird folgen

Der Radioplayer erweitert seine Aktivitäten in Europa. Radioplayer ist nun mit allen Sendern des spanischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks (RNE) sowie den wichtigsten kommerziellen Radiogruppen des Landes auf einer Plattform in Spanien verfügbar.

Bund beschließt Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität

Das Bundeskabinett hat am 30. Oktober 2019 ein Maßnahmenpaket zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität beschlossen. Darin ist unter anderem vorgesehen, Änderungen am Netzwerkdurchsetzungsgesetz und am Strafgesetzbuch zu prüfen bzw. vorzunehmen. Ziel ist, insbesondere die Verbreitung von Hassreden im Internet einzudämmen.

Kinderrechte ins Grundgesetz: Bund-Länder-Arbeitsgruppe schlägt vier Varianten vor

Die Bundesregierung möchte die Kinderrechte verfassungsrechtlich stärken. Vertreter von Bundes- und Länderministerien haben vier mögliche Varianten zur Änderung des Grundgesetzes vorgelegt. Bis Ende des Jahres will das Bundesjustizministerium einen Gesetzesentwurf erarbeiten.

Fernsehen gibt’s nur noch digital

In diesem Jahr wurde mit dem erfolgreichen Kabelumstieg die Volldigitalisierung erreicht – die analoge Fernsehübertragung gehört in Deutschland der Geschichte an. Seit 15 Jahren begleiten die Medienanstalten den Prozess der Digitalisierung der Fernsehübertragungswege mit ihrem jährlichen Digitalisierungsbericht. Ende Oktober wurden die Ergebnisse des 15. Digitalisierungsberichts Video veröffentlicht.

Brandenburg will digitalisieren und Lokalmedien fördern

Der Koalitionsvertrag der voraussichtlich neuen brandenburgischen Landesregierung von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen setzt seinen medienpolitischen Fokus auf den RBB und die Lokalmedien.

Deutscher Kulturrat begrüßt Entwurf des Medienstaatsvertrages

Der Kulturrat unterstreicht, dass die Stellungnahme die gemeinsamen Haltungen und Positionen seiner Mitgliedschaft widerspiegelt. Der VAUNET ist einer der 258 Mitgliedsorganisationen und -verbände des Deutschen Kulturrates.

Radio- und Automobilbranche setzen auf Kooperationen

An der Schnittstelle zwischen Radio- und Automobilbranche entsteht ein Innovations- und Wachstumsmarkt mit großem Potenzial. Darin sind sich die Experten einig, die auf dem VAUNET-Panel „Audio on the road – Wie sieht das Autoradio der Zukunft aus?“ im Rahmen der Medientage München die Zukunft von Audio im Auto diskutiert haben.

„Eine offene Gesellschaft kann nicht in geschlossenen Benutzergruppen gestaltet werden“

Auf einer Veranstaltung während der Medientage München 2019 stellte VAUNET verschiedene Programmformate zu Public Value und der Verantwortung privater Medien vor.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden