Back to top

Medien- und Netzpolitik

Alle Medien (0 von 4)

Themen (2 von 29)

  • Medienregulierung
    • Wettbewerb und Vielfalt
      • Medienkonzentration
        • Programmauflagen
          • Drittsendezeit und Regionalfenster
      • Kartellrecht
      • Anreizregulierung
      • Pluralismus
    • Duale Medienordnung
      • Privat
        • Auflagen
          • Programmliches Engagement
          • Berichterstattungsfreiheit
        • Finanzierung
        • Kontrolle
          • Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)
          • Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK)
          • Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
          • Kommission für Jugendmedienschutz
          • Die Medienanstalten
            • Bayerische Landesanstalt für neue Medien (BLM)
            • Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK)
            • Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb)
            • Bremische Landesmedienanstalt (brema)
            • Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH)
            • Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)
            • Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV)
            • Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM)
            • Landesanstalt für Medien NRW (LfM)
            • Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)
            • Landesmedienanstalt Saarland (LMS)
            • Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)
            • Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
            • Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)
      • Öffentlich-rechtlich
        • Auftrag
          • Drei-Stufen-Tests
            • ARD
            • BR
            • HR
            • MDR
            • NDR
            • Radio Bremen
            • RBB
            • SR
            • SWR
            • WDR
            • Deutsche Welle
            • ZDF
            • Deutschlandradio
          • 7-Tage-Regel
        • Finanzierung
          • Rundfunkbeitrag
            • Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF)
          • Werbung
        • Kontrolle
    • Urheberrecht
      • Satelliten- und Kabelweitersendung
      • Kleines Wiedergaberecht
      • Leermedien- und Geräteabgabe
      • Online-Musikrechte
      • Piraterie
        • Providerhaftung
      • Verwaiste Werke
      • Verwertungsgesellschaften
        • CISAC
        • GEMA
        • GVL
        • VG Media
        • VG Wort
      • Urhebervertragsrecht
      • Portabilität / Geoblocking
      • Leistungsschutzrecht
    • Filmförderung
    • Datenschutz
      • Vorratsdatenspeicherung
      • Selbstregulierung
        • Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung
    • Jugendmedienschutz
      • Selbstregulierung
        • Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF)
        • Freiwillige Selbstkontrolle der Multimediadiensteanbieter (FSM)
      • Jugendschutz-Initiativen
        • Ein Netz für Kinder
        • fragFINN
        • Media Smart
        • Sicher online gehen
    • Verbraucherschutz
    • Verantwortung
      • Barrierefreiheit
      • Musikförderung
        • Deutschquote
      • Migration & Integration
      • Medienkompetenz
      • Nachwuchsförderung
      • Prävention
      • Public Value
      • Soziales Engagement
      • Künstlersozialversicherung
  • Werberegulierung
    • Produktwerbung
      • Alkohol
      • Automobil
      • Energie
      • Finanzen
      • Glücksspiel
      • Lebensmittel
      • Tabak
    • Telefonwerbung
    • Kinderwerbung
    • Product Placement
    • Sponsoring
    • Regionale Werbung
    • Quantitative Vorgaben
    • Lautstärke in Werbespots
    • Werbekennzeichnungspflichten
    • Selbstregulierung
      • Deutscher Werberat
  • Netz- und Plattformregulierung (9)

Deutsche TV-Plattform gründet neue Arbeitsgruppen

Die Deutsche TV-Plattform hat ihre Fachgremien neu strukturiert und zwei neue Fachgruppen zu Ultra HD und mobiler Mediennutzung gegründet.

Lineares Fernsehen gibt auch in vernetzten Haushalten in Deutschland den Ton an

Trotz steigender Verbreitung von mit dem Internet verbundenen Fernsehern hinkt die tatsächliche konvergente Nutzung der Diskussion hinterher, heißt es in einer Untersuchung der Medienanstalten.

BNetzA: Prüfbericht zu Tarifänderungen der DTAG vorgelegt

Die BNetzA hat die aktuellen Pläne der Deutschen Telekom zu Volumentarifen und Drosselung des Datentransfers geprüft. Zwar seien Volumentarife grundsätzlich nicht zu beanstanden, jedoch stelle es eine Diskriminierung dar, wenn reine Internetanwendungen wie Spotify vor anderen Diensten bevorzugt werden.

Steigender Absatz von Smart-/Hbb- und 3D-TV-fähigen Fernsehgeräten

90 Prozent der verkauften Fernseher über 50 Zoll und drei Viertel der Fernseher von 43 bis 49 Zoll sind schon internetfähig. Die gfu hat zudem ihre Erwartungen an den Absatz von 3D-Fernsehgeräten im Jahr 2011 um 30 Prozent nach oben korrigiert.

Internetprogramme können direkt in EPG-Listen auf TV-Empfängern sichtbar werden

Mit speziellen Zusatzinfos kann einem hybriden Endgerät signalisiert werden, dass weitere Sender über das Internet empfangbar sind. Diese Programme können dann im elektronsichen Programmguide mit aufgelistet werden.

HbbTV stößt auf hohe Nutzerakzeptanz

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren von Hybrid TV (HbbTV) sind laut einem Lean-Back User Experience Test die Bereiche Content, Usability und Design. 97 Prozent der Probanden interessierten sich für kostenlose Mediatheken.

ASTRA Reichweitenzahlen: Zahl der Analoghaushalte sinkt

Die Zahl der digitalen Fernsehhaushalte wächst, dennoch bleibt der Analoganteil im europäischen Vergleich sehr hoch.

VPRT zur Interoperabilität bei IPTV

Der VPRT plädiert in einem Positionspapier für eine verlängerte Duldungsfrist mit Blick auf eine Geltung der Interoperabilitätsvorschriften des § 48 Abs. 3 Nr. 1 TKG. Die Duldung soll so lange aufrecht erhalten bleben, bis ein offener Standard gefunden is

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden