Back to top

Medien- und Netzpolitik

Alle Medien (0 von 4)

Themen (2 von 26)

  • Medienregulierung
    • Wettbewerb und Vielfalt
      • Medienkonzentration
        • Programmauflagen
          • Drittsendezeit und Regionalfenster
      • Kartellrecht
      • Anreizregulierung
      • Pluralismus
    • Duale Medienordnung
      • Privat
        • Auflagen
          • Programmliches Engagement
          • Berichterstattungsfreiheit
        • Finanzierung
        • Kontrolle
          • Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)
          • Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK)
          • Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
          • Kommission für Jugendmedienschutz
          • Die Medienanstalten
            • Bayerische Landesanstalt für neue Medien (BLM)
            • Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK)
            • Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb)
            • Bremische Landesmedienanstalt (brema)
            • Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH)
            • Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)
            • Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV)
            • Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM)
            • Landesanstalt für Medien NRW (LfM)
            • Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)
            • Landesmedienanstalt Saarland (LMS)
            • Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)
            • Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
            • Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)
      • Öffentlich-rechtlich
        • Auftrag
          • Drei-Stufen-Tests
            • ARD
            • BR
            • HR
            • MDR
            • NDR
            • Radio Bremen
            • RBB
            • SR
            • SWR
            • WDR
            • Deutsche Welle
            • ZDF
            • Deutschlandradio
          • 7-Tage-Regel
        • Finanzierung
          • Rundfunkbeitrag
            • Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF)
          • Werbung
        • Kontrolle
    • Urheberrecht
      • Satelliten- und Kabelweitersendung
      • Kleines Wiedergaberecht
      • Leermedien- und Geräteabgabe
      • Online-Musikrechte
      • Piraterie
        • Providerhaftung
      • Verwaiste Werke
      • Verwertungsgesellschaften
        • CISAC
        • GEMA
        • GVL
        • VG Media
        • VG Wort
      • Urhebervertragsrecht
      • Portabilität / Geoblocking
      • Leistungsschutzrecht
    • Filmförderung
    • Datenschutz
      • Vorratsdatenspeicherung
      • Selbstregulierung
        • Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung
    • Jugendmedienschutz
      • Selbstregulierung
        • Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF)
        • Freiwillige Selbstkontrolle der Multimediadiensteanbieter (FSM)
      • Jugendschutz-Initiativen
        • Ein Netz für Kinder
        • fragFINN
        • Media Smart
        • Sicher online gehen
    • Verbraucherschutz
    • Verantwortung
      • Barrierefreiheit
      • Musikförderung
        • Deutschquote
      • Migration & Integration
      • Medienkompetenz
      • Nachwuchsförderung
      • Prävention
      • Public Value
      • Soziales Engagement
      • Künstlersozialversicherung
  • Werberegulierung
    • Produktwerbung
      • Alkohol
      • Automobil
      • Energie
      • Finanzen
      • Glücksspiel
      • Lebensmittel
      • Tabak
    • Telefonwerbung
    • Kinderwerbung
    • Product Placement
    • Sponsoring
    • Regionale Werbung
    • Quantitative Vorgaben
    • Lautstärke in Werbespots
    • Werbekennzeichnungspflichten
    • Selbstregulierung
      • Deutscher Werberat
  • Netz- und Plattformregulierung (8)

Bundesrat fordert Interoperabilität auch für Radiogeräte

Der Bundesrat sich dafür ausgesprochen, die Interoperabilitätsverpflichtung des Telekommunikationsgesetzes für Fernseher auch auf Radiogeräte auszudehnen. Ab 2019 soll fast jedes angebotene Radiogerät zum Empfang digitaler Signale geeignet sein.

Deutsche TV-Plattform gründet neue Arbeitsgruppen

Die Deutsche TV-Plattform hat ihre Fachgremien neu strukturiert und zwei neue Fachgruppen zu Ultra HD und mobiler Mediennutzung gegründet.

Automobilindustrie setzt auf Zusammenarbeit mit Inhalteanbietern

Da die aktuellen Trends im Fahrzeugbereich auf eine verstärkte und individuellere Mediennutzung zusteuern, soll in Zukunft enger mit den Inhalteanbietern zusammengearbeitet werden. Der VPRT könnte dabei als mögliche Plattform und zentraler Ansprechpartner dienen.

DAB+-Geräte in der Schweiz

In der Schweiz waren bis Ende 2012 in rund 1,15 Millionen Haushalten Digitalradios in Betrieb. Allein im Jahr 2012 wurden über 250.000 Geräte verkauft.

Forum „Digitalradio in Deutschland“ diskutiert aktuellen Stand nach der Einführung von DAB+

Einzelhandel beobachtet nur zögerliches Interesse beim Kunden. Auch in der Automobilindustrie werden derzeit nur wenige DAB+-Geräte verbaut.

VPRT zum Start von DAB+: „Der Hörer hat die Wahl“

Der VPRT hat zum Start von DAB+ in Deutschland betont, dass der Erfolg der Einführung von DAB+ von der Reichweite und Akzeptanz beim Hörer abhängen wird. Damit DAB+ erfolgreich wird, müssten nach den Planungen in den nächsten vier Jahren ca. 16 Millionen Endgeräte bei den Hörern etabliert werden.

VPRT fordert zeitnah Endgerätegipfel und Bedarfsanmeldung der digitalen Radiofrequenzen

Damit der knappe Zeitplan für den geplanten Start des digitalen Radios in 2009 gehalten werden kann, hat der VPRT-Vizepräsident und Vorsitzende des Fachbereiches Radio und Audiodienste im VPRT, Hans-Dieter Hillmoth, im Rahmen eines Gespräches mit dem Verb

IFA 2007: Erste Geräte für DAB+/DAB-Simulcast

Auf der Internationalen Funkausstellung 2007 in Berlin präsentierten die Endgerätehersteller „Trinloc“ und „Pure“ erste Geräte, mit denen von DAB zu DAB+ gewechselt werden kann, ohne dass der Hörer sein Radiogerät ersetzen muss.

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden