Back to top

Medien- und Netzpolitik

Alle Medien (0 von 4)

Themen (3 von 26)

Medienanstalten fordern verstärkte Zusammenarbeit mit Bundesbehörden

Vor dem Hintergrund der Medienkonvergenz sollten Landes- und Bundesbehörden stärker zusammenarbeiten, und dies möglichst unterstützt durch verbindliche Regelungen. Zu diesem Fazit kommt der DLM-Vorsitzende, Dr. Siegfried Schneider, angesichts der Ergebnisse eines Gutachtens des Hans-Bredow-Institute.

VPRT auf der MEDIA CONVENTION 2016: „Was nun? Wie reagieren wir auf die Herausforderungen?“

Die künftige Gestaltung der Netzneutralität bildete den Schwerpunk des Abschlusspanels der diesjährigen MEDIA CONVENTION Berlin, auf dem unter anderem der VPRT-Vorstandsvorsitzende, Dr. Tobias Schmid, vertreten war.

VPRT und Medienanstalten fordern Sicherung der Vielfalt bei Umsetzung der Verordnung zur Netzneutralität

Der VPRT und die Medienanstalten haben in Stellungnahmen zur Umsetzung der EU-Verordnung zur Netzneutralität an das Gremium Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation (BEREC) gefordert, dass bei der Ausgestaltung der Verordnung auf Medienvielfaltsaspekte geachtet wird.

Medienanstalten fordern Mitspracherecht bei der Netzneutralität

Die Medienanstalten haben eine Beteiligung am Prozess der Umsetzung der beschlossenen Verordnung zur Netzneutralität auf europäischer Ebene gefordert. Es müsse sichergestellt werden, dass Netzneutralität nicht als ein rein technisches Thema diskutiert wird.

Vorsitzender der LfM-Medienkommissions gegen Spezialdienste

Der Vorsitzende der LfM-Medienkommission, Prof. Dr. Werner Schwaderlapp, hat sich in einem Interview mit dem Fachmagazin promedia erneut für Netzneutralität und gegen sogenannte „Spezialdienste“ ausgesprochen.

MA HSH diskutiert über Datenschutz bei Smart-TVs

Der Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD), Dr. Thilo Weichert, hat für internetfähige Fernseher eine werkseitige „privacy by default“ gefordert. Der Vorsitzender des Medienrats der MA HSH, Lothar Hay, kritisierte, dass der Datenschutzes bei Smart-TVs bisher kaum Bestandteil der öffentlichen Diskussion sei.

Landesmedienanstalten fordern Ergänzung der Netzneutralitätsverordnung

Die Landesmedienanstalten haben die Bundesregierung aufgefordert, mit der geplanten Netzneutralitätsverordnung für eine chancengleiche Medienverbreitung zu sorgen, die Diskriminierung weitgehend ausschließt.

TAB-Studie benennt acht Handlungsfelder für Netz- und Medienpolitik

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) hat eine Studie über „Gesetzliche Regelungen für den Zugang zur Informationsgesellschaft“ zu Fragen wie Netzneutralität, Plattformregulierung und Medienkonzentrationskontrolle vorgelegt.

Verbreitung und Nutzung von SmartTV in Deutschland 2012

Dem Digitalisierungsbericht 2012 zufolge verfügen 16,5 Prozent der deutschen Haushalte bereits über SmartTV-fähige Geräte. Etwa die Hälfte dieser Haushalte haben ihre Connected TV-fähigen Geräte auch bereits mit dem Internet verbunden. Regelmäßig genutzt wird Connected TV derzeit in etwa 4 Prozent der deutschen Haushalte.

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden