Back to top

Medien- und Netzpolitik

Themen (1 von 73)

Mobile Reichweiten der Radio- und TV-Portale (AGOF Mobile Facts 2014 II)

Die privaten Radio- und Fernsehunternehmen sind mit ihren mobilen Angeboten (mobile Websites & Apps) erfolgreich im Markt. Meistgenutztes Angebot war lauf AGOF mobile facts 2014 II n-tv mit 2,71 Millionen Unique Mobile Usern pro Monat, gefolgt von N24 mit gut 1,77 Millionen und radio.de mit über 1,27 Millionen.

Radioplayer soll durch Adapter auch terrestrisches Radio empfangen können

Mit Hilfe eines „Hybrid Radio Adapters“ soll die Radioplayer-App neben den Webradios auch DAB/DAB+ und vor allem UKW empfangen können.

Deutsche TV-Plattform gründet neue Arbeitsgruppen

Die Deutsche TV-Plattform hat ihre Fachgremien neu strukturiert und zwei neue Fachgruppen zu Ultra HD und mobiler Mediennutzung gegründet.

Kabel Deutschland muss Werbung für Internetflatrate klarer gestalten

Der vzbv hat eine Unterlassungsverfügung gegen Kabel Deutschland wegen irreführender Werbung erwirkt, weil Bestimmungen zu Einschränkung der Bandbreite bei bestimmten Diensten nur in der Fußnote platziert waren.

Mobile Nutzung und Reichweiten mobiler Angebote in Deutschland (AGOF Mobile Facts 2014 I)

Gut 45 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren nutzen inzwischen das mobile Internet. Bevorzugte Anwendungen sind neben dem Telefonieren vor allem Suchmaschinen, Wetter, SMS, E-Mails sowie die Nutzung von sozialen Netzwerken.

Reichweiten der mobilen Radio- und TV-Angebote in Deutschland (AGOF Mobile Facts 2014 I)

Die privaten Radio- und Fernsehunternehmen sind mit ihren mobilen Angeboten (mobile Websites & Apps) erfolgreich im Markt. Meistgenutztes Angebot war lauf AGOF mobile facts 2014 I n-tv mit 2,76 Millionen Unique Mobile Usern pro Monat, gefolgt von N24 mit gut 1,3 Millionen und radio.de mit über 1,2 Millionen.

Smart Radio: Weitere Privatradios setzen auf hybride Verbreitung

Immer mehr deutsche Privatradios setzen auf Smart Radio und übertragen zusätzlich zum UKW-Signal via (mobiles) Internet grafische Zusatzinformationen wie Stau-, Wetter- und Musikinformationen.

Ministerpräsidentin Kraft mahnt Reformen in der Medienregulierung an

Der rechtliche Rahmen müsse besser auf die fortschreitende Konvergenz eingestellt werden, erklärte sie in ihrer Eröffnungsrede zum Medienforum NRW in Köln. Das betreffe in Deutschland aktuell vor allem das Kartellrecht, das Telekommunikationsrecht und das Telemedienrecht.

Staatsministerin Grütters fordert zeitgemäße Regulierung

Für die Entwicklung der digitalen Gesellschaft seien dabei ein starkes Urheberrecht, Chancengleichheit im Wettbewerb, Netzneutralität, diskriminierungsfreier Zugang zu Distributionsplattformen und die Auffindbarkeit von im öffentlichen Interesse liegenden Programmen von besonderer Bedeutung.

Vom Suchen und Finden der Radiosender – VPRT demonstriert Radionutzung der Zukunft

Gemeinsam mit Radiosendern, Radio- und SmartTV-Geräteherstellern, Listenerstellern und Chipindustrie hat der Verband beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland die Auffindbarkeit von Radiosendern auf modernen Geräten demonstriert und über Lösungen für den einfachen Zugang zu den Programmen diskutiert.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden