Back to top

Medien- und Netzpolitik

Themen (0 von 44)

ZDF-Selbstverpflichtungserklärung 2019/2020: mehr Information und Unterhaltung

Das ZDF will in 2019/2020 sein Informations- und Unterhaltungsangebot weiter ausbauen. Die ZDFmediathek soll das meistgenutzte non-lineare Senderangebot werden und heute.de unter die Top 10 der Online-Nachrichtenangebot rutschen. Zudem will das ZDF verstärkt regionaler vor Ort präsent sein.

Sächsische CDU: Erst Auftragsneudefinition, dann neues Finanzierungsmodell

Die CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages hat auf einer Klausurtagung am 3. April 2019 vereinbart, dass ein Beschluss über ein neues Modell zur Finanzierung der Rundfunkanstalten erst nach einer Neudefinition des Auftrags des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erfolgen soll.

VAUNET sieht sich durch Gutachten von Professor Matthias Cornils zu einer Vollindexierung des Rundfunkbeitrags bestätigt: „Es gibt keinen einfachen Deal für eine Indexierung – die Anforderungen sind hoch“

Der Vorstand des VAUNET – Verband Privater Medien hat auf seiner Vorstandssitzung am 5. April 2019 in Berlin ausdrücklich das von Prof. Dr. Matthias Cornils vorgelegte Rechtsgutachten im Auftrag der Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz zu den „Verfassungs- und unionsrechtlichen Rahmenbedingungen einer Vollindexierung des Rundfunkbeitrags“ begrüßt.

25 Jahre FSF: Wie weiter im Jugendmedienschutz?

Bis Ende des Jahres soll ein neuer Entwurf des Jugendmedienschutzgesetzes vorliegen. Dies kündigte Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey auf der Festveranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) an. Die Vorsitzende des VAUNET-Fernsehvorstandes, Annette Kümmel, rief zur Schaffung eines Jugendschutz-Hubs und die Bildung einer konvergenten Medienordnung auf.

Fachlicher Zweifel an der Vollindexierung des Rundfunkbeitrages

Auf einem Symposium des Mainzer Medieninstituts zur Vollindexierung des Rundfunkbeitrags wurden fachliche Bedenken an den Plänen der Länder deutlich. Sowohl die KEF als auch Vertreter der Rechtswissenschaft sehen keine Notwendigkeit eines Systemwechsels.

SAT.1 zeigt Unterhaltung mit Haltung - Fortsetzung der Themenfilmreihe am 1. April

Unter dem Motto #WIRZEIGENHALTUNG zeigt SAT.1 im März Themenfilme zu K.-o.-Tropfen, Stalking und Zivilcourage. Der zweite Film der Reihe, "Dein Leben gehört mir" u. a. mit Josefine Preuß, läuft am 1. April um 20:15 Uhr. VAUNET sprach mit SAT.1-Fictionchefin Yvonne Weber und der Schauspielerin Stefanie Stappenbeck über die Filme und das gesellschaftliche Engagement des Senders.

Ländergutachten zum Indexmodell veröffentlicht

Die Vollindexierung kann angesichts der verfassungsrechtlich Anforderungen nur die Rolle einer prozeduralen Ergänzung einnehmen. Zu diesem Ergebnis gelangt das von Prof. Dr. Matthias Cornils erstellte Rechtsgutachten zur Finanzierung der Rundfunkanstalten. Die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz hatte die Studie in Auftrag gegeben. Sie wurde am 1. April 2019 vom Mainzer Medieninstitut veröffentlicht.

EU-Urheberrechts-Richtlinie: VAUNET appelliert für Umsetzung mit Augenmaß

VAUNET begrüßt, dass das Europäische Parlament durch den verabschiedeten Text die Rechte einzelner Rechteinhaber wie der Verleger im Online-Bereich besser schützt und Plattformen mehr in die Verantwortung nehmen will. Die Verabschiedung darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Richtlinie darüber hinaus für Ernüchterung sorgt. Denn sie schafft Unsicherheit bei der Rechtsverfolgung und im Produktionsbereich kostspielige bürokratische Hürden.

Entscheidung über Indexmodell vertagt

Auf der Ministerpräsidentenkonferenz am 21. März 2019 wurde zum Thema öffentlich-rechtlicher Rundfunk entschieden, dass das Modell einer indexbasierten Finanzierung bis Juni geprüft werden soll. Ebenso soll geprüft werden, wie eine „Profilschärfung des Auftrages“ konkret ausfallen könnte.

Starke Mannschaft für Kinder: DFB und die Stiftung RTL - Wir helfen Kindern starten Kooperation

Der DFB und die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ machen sich gemeinsam stark für Kinder in Deutschland und aller Welt. Zum Start der Länderspielwoche und den Live-Übertragungen bei RTL und TVNOW startete die Zusammenarbeit. Das Motto: „Der DFB und RTL – Wir helfen Kindern und machen Kinderträume wahr.“

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden