Back to top

Product Placement

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

LMK legt nach Urteil zum Product Placement Verfassungsbeschwerde ein

Die Landesanstalt für Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) hat nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) zum Product Placement Verfassungsbeschwerde eingelegt. Seitens der LMK hofft man, dass das Bundesverfassungsgericht die Frage zur Auslegung des Kriteriums der „zu starken Herausstellung“ durch den Europäischen Gerichtshof klären lässt.

BVerwG-Urteil über Grenzen von Product Placement

Das Bundesverwaltungsgericht hat einer Revision von SAT.1 stattgegeben und den Einsatz von Product Placement im Rahmen einer Fußball-Live-Übertragung als rechtlich zulässig beurteilt.

Product Placement Award 2012

Der Medienpreis will die Qualität der Produktplatzierungen in der Unterhaltungsbranche fördern. Der erste Platz ging an das Placement von „Pandora“ in der VOX-Produktion „Das perfekte Model“.

Verhaltenskodex zu Produktplatzierungen vorgelegt (Product Placement Kodex)

Gemeinsam mit der Produzentenallianz und dem Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) hat der VPRT einen verbindlichen Verhaltenskodex zu Produktplatzierungen vorgelegt. Dieser soll Transparenz gegenüber dem Zuschauer sowie die redaktionelle Unabhängigkeit sicherstellen.

VPRT nimmt noch einmal Stellung zu DLM-Werberichtlinien

Nach der Anhörung der ZAK zum Entwurf der DLM-Werberichtlinien am 26. April 2012 hat der VPRT nochmals eine zweite Stellungnahme an die ZAK versendet. Darin sind die Überlegungen und Anregungen aus der mündlichen Anhörung berücksichtigt.

ALM-Programmbericht 2011 erschienen

Die Landesmedienanstalten haben ihren neuen, jährlich erscheinenden Programmbericht veröffentlicht. Einer der Themenschwerpunkte des Berichtes ist die Debatte um sog. Scripted Reality-TV-Formate.

VPRT nimmt Stellung zum Entwurf der DLM-Werberichtlinien/Fernsehen

Der Verband hat seine Kommentierung zum Entwurf der DLM-Werberichtlinien/Fernsehen an die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) versandt und gleichzeitig um mündliche Anhörung gebeten.

ZAK zieht Bilanz des Jahres 2011

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat im Jahr 2011 im bundesweiten privaten Rundfunk insgesamt mehr als 100 Aufsichts- und Zulassungs-Verfahren sowie Plattformanzeigen behandelt. Für 34 bundesweit verbreitete Programme konnte die Kommission die Zulassung erteilen.

Neues Bayerisches Mediengesetz tritt am 01.11.2011 in Kraft

Am 1. November 2011 tritt das neue bayerische Mediengesetz in Kraft, welches nunmehr an den 13. Rundfunkänderungsstaatsvertrage angepasst ist.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden