Back to top

Alle Medien (0 von 4)

Themen (0 von 0)

VAUNET: „Verfassungsgut Hörfunk muss gesichert werden“

Klaus Schunk, stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei VAUNET und Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste äußert sich zum heutigen Ergebnis der Verhandlungen zum UKW-Markt, welche seit vergangener Woche unter der Leitung von Ex-Bundeskanzleramtschef Friedrich Bohl mit allen Marktbeteiligten geführt wurden.

Media Broadcast: Verkaufsprozess für UKW-Sendeanlagen abgeschlossen

Die Media Broadcast hat den Verkauf ihrer UKW-Infrastruktur in Deutschland abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilte, seien in dem mehrstufigen Verkaufsprozess Käufer für alle UKW-Antennen gefunden worden. Die Übergabe der technischen Anlagen soll bis Ende März 2018 abgeschlossen sein.

MEDIA BROADCAST startet Versteigerung restlicher UKW-Anlagen

Der Netzanbieter MEDIA BROADCAST hat am 27. November 2017 die zweite Phase zur Veräußerung seiner UKW-Infrastruktur gestartet. Am Montag begann die Versteigerung der bislang noch nicht direkt an Radiosender veräußerten Sendeanlagen.

UKW bleibt der mit Abstand meistgenutzte Empfangsweg für Radio (Digitalisierungsbericht 2017)

Radioprogramme werden in Deutschland nach wie vor am meisten über die analoge Verbreitung via UKW genutzt. Wie aus dem Digitalisierungsbericht 2016 hervorgeht, nutzen knapp 94 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren analoges Radio, gefolgt von Internetradio (33,5 Prozent) und Digitalradio (15,7 Prozent).

DAB+: Widerspruch gegen Vergabe des zweiten Bundesmuxes vorerst gescheitert

Der Widerspruch der Digital Audio Broadcasting Plattform DABP GmbH gegen die Vergabe des zweiten Bundesmuxes bleibt vorerst erfolglos. Der GVK-Beschluss stelle noch keine rechtsverbindliche Zuweisungsentscheidung dar, urteilt das Verwaltungsgericht Leipzig.

Uplink und Divicon übernehmen UKW-Betrieb für fünf ARD-Anstalten

Die Sendernetzbetreiber Uplink und Divicon übernehmen ab Mitte 2018 für fünf ARD-Rundfunkanstalten die UKW-Radioausstrahlung. Beide Unternehmen betreuen dann 521 UKW-Frequenzen von MDR, NDR, rbb, SR und Deutschlandradio.

Deutsche Telekom plant Verkauf ihrer Funktürme

Die Deutsche Telekom plant offenbar, in den kommenden Monaten 49 Prozent der Anteile ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Funkturm zu verkaufen. Medienberichten zufolge soll der Verkaufsprozess bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

AML begrüßt Forderungen an den UKW-Verkauf der Media Broadcast

Vor dem Hintergrund des geplanten Verkaufs der UKW-Infrastrukturen durch die Media Broadcast hat die Arbeitsgemeinschaft der drei mitteldeutschen Landesmedienanstalten die Aufforderungen des Vorsitzlandes der Rundfunkkommission an die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt begrüßt, den Verkaufsprozess regulativ zu begleiten.

UKW-Infrastrukturverkauf: Rundfunkkommission wendet sich an Bundeskartellamt und Bundesnetzagentur

Als Vertreterin des Vorsitzlandes der Rundfunkkommission hat die Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund für Europa, für Medien und Digitales, Heike Raab, starke Bedenken im Zusammenhang mit dem durch die Media Broadcast geplanten Verkauf der UKW-Infrastrukturen geäußert.

FCC-Chef fordert Aktivierung von UKW-Chips in Smartphones

Der neue Chef der US-amerikanischen Federal Communications Commission, Ajit Pai, hat sich dafür ausgesprochen, die in den meisten Smartphones eingebauten UKW-Chips nutzbar zu machen. Zwar seien Smartphones in der Regel mit einem UKW-Radio ausgestattet, dieser Teil der Chips werde von den Herstellern aber oftmals softwareseitig deaktiviert.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden