Back to top

Standards

Der VAUNET zum heute beschlossenen europäischen Kodex für die elektronische Kommunikation

Der Rat der europäischen Mitgliedstaaten hat den Kodex für die elektronische Kommunikation förmlich beschlossen. Der Kodex legt die Ausrichtung der künftigen TK- und Plattformregulierung in den Mitgliedstaaten und damit auch in Deutschland fest. Aus Sicht des VAUNET sollte die bevorstehende nationale Umsetzung der Radio-Interoperabilitätsnorm ins Telekommunikationsgesetz vollständig technologieneutral erfolgen.

LfM NRW gibt DAB+-Interessenten bekannt

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen hat eine Liste von 46 Interessenten veröffentlicht, die sich an der Bedarfsabfrage für DAB+-Kapazitäten in Nordrhein-Westfalen beteiligt hatten.

DVB-T2 HD: Vorerst letzte Standorte für private TV-Programme in Betrieb genommen

Am 28. November 2018 schließt die Plattform freenet TV den Ausbau ihres DVB-T2 HD-Netzes planmäßig ab. Heilbronn, Kaiserslautern und Trier sind die vorerst letzten drei DVB-T2 HD-Standorte, die von freenet TV in Betrieb genommen werden. Zudem erfolgen in verschiedenen DVB-T2 HD-Regionen aufgrund der Digitalen Dividende II parallel Kanalwechsel.

Landesmedienanstalt Saarland plant Ausschreibung eines landesweiten privaten DAB+-Multiplexes

Die Landesmedienanstalt Saarland (LMS) plant, im 1. Quartal 2019 einen ersten landesweiten DAB+-Multiplex auszuschreiben. Dafür hat sie eine erste Bedarfsanmeldung des Saarlandes ausgearbeitet und in Abstimmung mit der Landesregierung der Bundesnetzagentur (BNetzA) vorgelegt.

Call for Interest zu DAB+ in Nordrhein-Westfalen gestartet

In Vorbereitung einer Beantragung der Zuordnung von DAB+-Übertragungskapazitäten bei der Landesregierung hat die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) eine Bedarfsabfrage für den Rundfunkdienst im VHF-Band III in Nordrhein-Westfalen gestartet.

DVB-T2 HD: Herbstumstiegskampagne 2018 startet am 26. September

Am 26. September 2018 startet die zweite in diesem Jahr geplante Umstiegskampagne für den Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 HD. In der vierten Umstiegswelle seit Beginn des DVB-T2 HD-Regelbetriebs am 29. März 2017 wird der Netzbetreiber MEDIA BROADCAST im September, Oktober und November 2018 in sechs Gebieten seine Plattform freenet TV starten. Zudem erfolgen aufgrund der Digitalen Dividende II parallel in weiteren Regionen Kanalwechsel.

Video-Digitalisierungsbericht: 96,8 Prozent der TV-Haushalte empfangen digital

Die digitale TV-Verbreitung ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. 96,8 Prozent der Haushalte empfangen digitales Fernsehen, 95,4 Prozent sogar ausschließlich. Das geht aus dem aktuellen Video-Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten hervor.

Audio-Digitalisierungsbericht: 9 von 10 Deutschen hören Radio über UKW

Die analoge Übertragung über UKW bleibt in Deutschland für die Meisten das beliebteste Mittel, um Radioprogramme zu empfangen. Dem Audio-Digitalisierungsbericht 2018 zufolge nutzen 93,6 Prozent der Personen ab 14 Jahren in Deutschland UKW-Radio, während die digitale Radioübertragung über DAB+ noch von nur gut 18 Prozent genutzt wird.

Norwegen: Radionutzung nach UKW-Abschaltung auf Tiefstwert gefallen

In Norwegen war Mitte 2018 die Zahl der Radiohörer so gering, wie seit Jahren nicht mehr. Nur noch 49,4 Prozent der Norweger hörten im Juli 2018 Radio. Vor der UKW-Abschaltung Anfang 2017 hatten die Programme noch eine Hörerschaft von 67,6 Prozent.

DVB-T 2 HD: Nächste Umstiegstermine im Herbst 2018

Von Ende September bis Anfang Dezember 2018 erfolgt in weiteren Regionen Deutschlands der Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 HD. In der dritten Umstiegswelle seit Beginn des DVB-T2 HD-Regelbetriebs am 29. März 2017 wird der Netzbetreiber MEDIA BROADCAST in vier Gebieten seine Plattform freenet TV starten.

Seiten

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden